HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Instagram Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: Solarzellen
Hallo zusammen,

wir haben ein kleines Haus und ich habe schon immer mal darüber nachgedacht, die Solarzellen aufs Dach zu bringen. Habe eben auch gelesen, dass Solar wohl die Sauberste und Moralisch korrekte Stomquelle ist (zum nachlesen hier:https://vegawatt.de/vegan-leben/mit-veganer-energie-noch-ein-bisschen-veganer-leben). Jedoch habe ich überhaupt keine Vorstellung was wie viel und wie es geht. Das was ich so mitbekommen habe von Gesprächen ist, dass Solarzellen teuer sind und sich erst nach vielen Jahren ab-bezahlen und dann positiven Beitrag erzeugen. Zudem habe ich auch gehört, dass man ein "Akku" braucht um die Energie zu speichern wenn kein Strom benutzt wird.
Kann mich jemand darüber aufklären ohne Fachspezifischen Artikeln. Und vor allem - was kostet der Spaß ?
Vielen Dank !
Profil
[Up] #2
WernerB
Stammtisch-Meister
Offline
Beigetreten: 09.11.2004 12:00:00
Beiträge: 2479
Betreff: Aw: Solarzellen
Hallo,

du kannst auch gute Informationen von deinem Energieversorger bekommen. Wenn du Strom ins Netz einspeisen willst, wäre das ohnehin gut. Dort erfährst du auch alles zu den Kosten.

Werner
Profil
[Up] #3
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: Solarzellen
michaelgross:
Hallo zusammen,

wir haben ein kleines Haus und ich habe schon immer mal darüber nachgedacht, die Solarzellen aufs Dach zu bringen. Habe eben auch gelesen, dass Solar wohl die Sauberste und Moralisch korrekte Stomquelle ist (zum nachlesen hier:https://vegawatt.de/vegan-leben/mit-veganer-energie-noch-ein-bisschen-veganer-leben). Jedoch habe ich überhaupt keine Vorstellung was wie viel und wie es geht. Das was ich so mitbekommen habe von Gesprächen ist, dass Solarzellen teuer sind und sich erst nach vielen Jahren ab-bezahlen und dann positiven Beitrag erzeugen. Zudem habe ich auch gehört, dass man ein "Akku" braucht um die Energie zu speichern wenn kein Strom benutzt wird.
Kann mich jemand darüber aufklären ohne Fachspezifischen Artikeln. Und vor allem - was kostet der Spaß ?
Vielen Dank !


Sehr coole Idee aber ich habe auch gehört, dass es teilweise 10-15 Jahre dauert bis die Zellen sich abbezahlt haben und gewinn generieren. Wenn sie überhaupt bis dahin noch funktionsfähig sind smilie
Profil
[Up] #4
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: Aw: Solarzellen
Ja, ich finde das irgendwie auch zu weit weg.
Man kann ja auch schon mit Nachtstrom nachhaltig leben
( https://www.stromvergleich-ratgeber.de/ratgeber/nachtstrom-heizstrom/ ) , ob Solar da nun besser ist oder nicht..
Profil
[Up] #5
tressress
Stammgast
Offline
Beigetreten: 04.10.2018 08:28:01
Beiträge: 28
Betreff: Aw: Solarzellen
Bin auch auf Solarenergie letztens gewechselt! Ich kann mich nicht beklagen. smilie
Profil
[Up] #6
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: Aw: Solarzellen
Ich würde mich mal gut informieren. So viele Meinungen und Erfahrungen einholen wie es geht!!!
Profil
[Up] #7
EgonsHof
Neu hier
Offline
Beigetreten: 29.10.2019 01:30:31
Beiträge: 1
Betreff: Aw: Solarzellen
Rüschtüsch,
Informieren und mehrfach durchrechnen. Für uns hat es sich gelohnt weil wir das Dach sowieso umschlagen mussten. So haben wir gleich eine Indach PV Anlage genommen. Das rechnet sich in unserem Fall schnell!

Lass krachen!
Profil
[Up] #8
HeimWerkerDieter
Neu hier
Offline
Beigetreten: 04.10.2019 13:49:25
Beiträge: 3
Betreff: Aw: Solarzellen
Hallo, es hat sich einiges geändert im bereich der Stromeinspeisung.

Seit knapp einem Jahr sind Balkonkraftwerke erlaubt. Über ein Kabel wird der selbst erzeugte Strom in das Stromnetz der Wohnung eingespeist und schon lässt sich damit das Handy aufladen oder der Kühlschrank, Kühltruhe usw. betreiben. smilie
Hierzulande wird es von den deutschen Netzbetreibern nicht gerne gesehen, solch kleinteilige Energiegewinnung und Einspeisung von Strom. In Österreich und in der Schweiz ist der Einsatz kleiner Photovoltaik-Anlagen erlaubt. Das Thema Balkonstrom wird von den Netzbetreibern Tod geschwiegen. Dabei ist es sehr einfach Strom selbst einzuspeisen und ca. 130 Euro im Jahr zu sparen, leider sagt es dir keiner das es ganz einfach und unkompliziert funktioniert. Die Solarmodule werden am Hausdach,
Balkon, Garage, Garten usw. montiert und an eine Steckdose angeschlossen. Je nach Netzbetreiber kannst du 600 bis 800 Watt einspeisen. Um eine eigene Photovoltaikanlage betreiben zu können, ist es nicht länger notwendig, ein eigenes Dach oder eine entsprechend große Freifläche sein eigen zu nennen - ein Balkon reicht bereits aus um ein Balkonkraftwerk zu betreiben. Mit der PV-Solaranlage / Bürgersolaranlagen steht nun auch Mietern und Eigentümern von Wohnungen mit Balkon eine Möglichkeit zur Verfügung, eigenen Strom zu generieren, zu nutzen und gegebenenfalls in öffentliche Stromnetze einzuspeisen.
Hier zu den Anbietern der Anlagen https://www.vergleichsloewe.de/baumarkt/pv-solaranlage-kaufinformation/

Referenz: Wie der eigene Balkon zum Kraftwerk wird - Süddeutsche Zeitung
smilie

Dieser Beitrag wurde 3 mal geändert. Die letzte Änderung war am 26.01.2020 13:01:17.

Profil
[Up] #9
WernerB
Stammtisch-Meister
Offline
Beigetreten: 09.11.2004 12:00:00
Beiträge: 2479
Betreff: Aw: Solarzellen
Du kannst ja auch direkt deine diversen Stromverbraucher z.B. im Garten auf Solar umstellen. Das kann die Teichpumpe, die Gartenbeleuchtung oder die Hausnummerbeleuchtung sein.
Profil
[Up] #10
Bernd79
Neu hier
Offline
Beigetreten: 07.02.2020 21:06:28
Beiträge: 2
Betreff: Aw: Solarzellen
Ich habe eine kleine Inselanlage in meinem Garten. Lohnt sich auf jeden Fall. Es gibt auch mittlerweile kleine Windkrafträder, falls du in einem Gebiet wohnst wo es etwas windiger ist. Kann sich auch lohnen.

LG
Profil
[Up] #11
Elli Hülsen
Neu hier
Offline
Beigetreten: 16.01.2020 20:31:50
Beiträge: 12
Betreff: Aw: Solarzellen
Und wer wird es auf Ihrem Hausdach installieren? Ich hoffe Sie werden das nicht selbst machen? Wenn Sie in Duisburg leben, können Sie diese Leute https://elektrotechnik-24h.de/adm4/nordrhein-westfalen/regierungsbezirk-duesseldorf/kreisfreie-stadt-duisburg/duisburg bitten, zu Ihnen zu kommen und Ihnen zu helfen. Und wenn Sie nicht in Duisburg leben, fragen Sie, wann sie zu Ihnen kommen können. Insgesamt halte ich es für eine großartige Idee, da Sie dadurch viel Geld sparen wird.
Profil
[Up] #12
WernerB
Stammtisch-Meister
Offline
Beigetreten: 09.11.2004 12:00:00
Beiträge: 2479
Betreff: Aw: Solarzellen
Nur kleinere Anlagen, also Insellösungen, sollten selbst installiert werden. Das sind Anlagen, die nicht ins Netz gehen sondern einen Verbraucher, z.B. Teichpumpe oder Gartenbeleuchtung, betreiben. Alles andere muss vom Faschmann installiert werden. Als erstes würde ich immer mit einem zugelassenen Elektriker reden. Der muss die Anlage in Betrieb nehmen und ans Netz anschließen.
Profil
[Up] #13
valentino
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 30.07.2015 14:37:57
Beiträge: 51
Betreff: Aw: Solarzellen
Hello!

Genau dieses Thema war bei uns auch aufgrund der relativ geringen Grösse unseres Hauses ein intensives Thema.

Dabei haben wir auch diverse Alternativen im Bezug auf die Energiegewinnung und Nutzung ausgelotet und uns dann von der Firma Sonalis eine Solarenergie Neukirchen einbauen lassen.


Unter dem Strich sparen wir doch sehr viele Kosten/Jahr, weshalb wir mit einer Amortisierung in den kommenden Jahren rechnen werden.
Profil
[Up] #14
[Avatar]
Helena
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 21.09.2017 15:29:06
Beiträge: 347
Betreff: Aw: Solarzellen
Ist das nicht total teuer??
Profil
Gehe zu: