HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Instagram Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
maxflo
Neu hier
Offline
Beigetreten: 02.06.2006 20:57:45
Beiträge: 1
Betreff: Hangbefestigung 2m Höhe 60 Grad Neigung
Hallo,

wir brauchen Hilfe bzw. Ideen.
Wir haben eine Kellerterrasse (1 Meter Betonmauer, Hang ca. 2 Meter hoch, 45 Grad Neigung). Jetzt muss unser Hang aus Platzgründen steiler werden (von 45 auf 60 Grad). Wie können wir ihn befestigen ohne Pflanzsteine oder teure Mauer?
Was ist mit Findlingen? Wo könnte man die günstig bekommen?
Wir hatten auch schon daran gedacht, lange Eisenplatten in den Hang rammen zu lassen, um den Hang so zu "halbieren". Allerdings wissen wir nicht, ob so etwas überhaupt möglich und bezahlbar ist, bzw. wer oder wie man so was bewerkstelligt.

Hilfestellungen, Ideen etc. sind herzlich willkommen.
Profil
[Up] #2
WernerB
Stammtisch-Meister
Offline
Beigetreten: 09.11.2004 12:00:00
Beiträge: 2064
Betreff: AW:
maxflo:
Hallo,

wir brauchen Hilfe bzw. Ideen.
Wir haben eine Kellerterrasse (1 Meter Betonmauer, Hang ca. 2 Meter hoch, 45 Grad Neigung). Jetzt muss unser Hang aus Platzgründen steiler werden (von 45 auf 60 Grad). Wie können wir ihn befestigen ohne Pflanzsteine oder teure Mauer?
Was ist mit Findlingen? Wo könnte man die günstig bekommen?
Wir hatten auch schon daran gedacht, lange Eisenplatten in den Hang rammen zu lassen, um den Hang so zu "halbieren". Allerdings wissen wir nicht, ob so etwas überhaupt möglich und bezahlbar ist, bzw. wer oder wie man so was bewerkstelligt.

Hilfestellungen, Ideen etc. sind herzlich willkommen.


Hallo,
eine weitere Möglichkeit sind sog. Gabionen. Das sind Drahtkörbe, die nach dem Aufstellen mit Steinen gefüllt werden. Du findest diese Lösung oft an Straßenböschungen. Diese können auch in einem steilen Winkel noch stabil aufgebaut werden.
Gruß
Werner
Profil
[Up] #3
[Avatar]
Feierabendheimwerker
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 12.08.2005 12:00:00
Beiträge: 486
Betreff: AW:
maxflo:
Hallo,

wir brauchen Hilfe bzw. Ideen.
Wir haben eine Kellerterrasse (1 Meter Betonmauer, Hang ca. 2 Meter hoch, 45 Grad Neigung). Jetzt muss unser Hang aus Platzgründen steiler werden (von 45 auf 60 Grad). Wie können wir ihn befestigen ohne Pflanzsteine oder teure Mauer?
Was ist mit Findlingen? Wo könnte man die günstig bekommen?
Wir hatten auch schon daran gedacht, lange Eisenplatten in den Hang rammen zu lassen, um den Hang so zu "halbieren". Allerdings wissen wir nicht, ob so etwas überhaupt möglich und bezahlbar ist, bzw. wer oder wie man so was bewerkstelligt.

Hilfestellungen, Ideen etc. sind herzlich willkommen.


Hallo
Leider muß ich Dich enttäuschen, was "günstig" betrifft!
Das "günstigste" sind wohl Pflanzringe, auch Hangfloor genannt.
Die halten, auf soliden Grund gebaut (Kerf oder gar Fundament) locker auch 2m!
Findlinge mußt Du selbstredend verlegen lassen. Und das kostet so um die 100-150€/Tonne verlegt. D.h. ca. 1/2 bis 1m² (Hang).
Gabionen kannst Du selbst aufstellen und befüllen. Diese kosten so um die 40-50€/Stück. Die Größe weiß ich nicht genau, dürfte aber auch so 1/2 bis 1m² sein. Das "Füllmaterial" kommt nochmal auf mindestens 20€/m³.
Diese Werte und Preise sind grob geschätzt und könnten z.T. auch ordentlich abweichen (50%). Nur, damit Du mal einen gröbsten Anhalt hast, um welche Größenordnungen es sich handelt!

Gruß
FA
Profil
[Up] #4
GS-Falke
Neu hier
Offline
Beigetreten: 18.09.2006 19:22:28
Beiträge: 3
Betreff: Hangbefestigung
Hallo,
bei 60 Grad und 2m wird es langsam auch gefährlich, Stichwort Statik, wenn man das rechnet kommt da einiges an Erddruck zusammen, was steht denn hinter dem Hang? Ich bin Bauingenieur und habe schon viele "Hänge" wieder unten gesehen, mit den Wurzeln der Bäume zum Himmel... also Vorsicht.

Gerald
Profil
Gehe zu: