HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Instagram Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
domi
Neu hier
Offline
Beigetreten: 21.03.2019 08:46:30
Beiträge: 1
Betreff: Holzpfosten einbetonieren
Hallo zusammen.

Geht zwar im konkreten nicht um einen Zaun, aber ich muss ähnlich wie bei einem Zaun einen Holzpfosten (entweder 8x8cm oder 10x10cm) einbetonieren.
Ich will mir eine Klimmzugstange selber bauen.

Das ganze sollte möglichst stabil werden und wenig bis gar nicht wackeln. Ich bin mir im Moment noch nicht ganz sicher, wie ich die Holzpfosten einbetonieren soll. Es gibt Videos, wo diese einfach direkt im Boden mit Beton fixiert werden. Denk, dass es aber wegen der Fäule nicht gut ist und nicht so lange hält.

Wie wäre es eurer Meinung nach von der Stabilität her, wenn ich ein ordentliches Fundament betoniere (1mx1mx1m) und dort mit einer Aufschraubhülse dann die Pfosten dort festschraube:
https://www.hornbach.de/shop/Aufschraubhuelse-101-x-101-x-150-mm-feuerverzinkt-1-Stueck/3896666/artikel.html

... hätte auch den Vorteil dass man die in die Jahre gekommenen Pfosten später einfach austauschen könnte.

Wie gesagt, oberste Prio hat aber die Stabilität. Da sollte möglichst wenig wackeln, auch wenn ein 80-100 Kilo Mann mal daran schwingt.
Profil
[Up] #2
WernerB
Stammtisch-Meister
Offline
Beigetreten: 09.11.2004 12:00:00
Beiträge: 1982
Betreff: Aw: Holzpfosten einbetonieren
Hallo,

ich denke dass du mit H-Pfostenträger besser bedient bist. Diese sind höher. Vielleicht kannst du auch seitliche Stützen einbauen, damit die Zugkräfte oben am Pfosten aufgefangen werden. Vergleichbar mit einer Kinderschaukel, aber stabiler.

https://www.hornbach.de/shop/H-Pfostentraeger-91-x-91-x-600-mm/3896644/artikel.html

Werner smilie
Profil
[Up] #3
steinbacher
Stammgast
Offline
Beigetreten: 17.04.2019 10:38:13
Beiträge: 25
Betreff: Aw: Holzpfosten einbetonieren
WernerB:
Hallo,

ich denke dass du mit H-Pfostenträger besser bedient bist. Diese sind höher. Vielleicht kannst du auch seitliche Stützen einbauen, damit die Zugkräfte oben am Pfosten aufgefangen werden. Vergleichbar mit einer Kinderschaukel, aber stabiler.

https://www.hornbach.de/shop/H-Pfostentraeger-91-x-91-x-600-mm/3896644/artikel.html

Werner smilie


kann ich nur zustimmen
Profil
[Up] #4
BauPeterle
Stammgast
Offline
Beigetreten: 29.04.2019 08:01:58
Beiträge: 16
Betreff: Aw: Holzpfosten einbetonieren
hallo zusammen,

ich würde auch erst Pfostentraeger einbetonieren und daran die Holzpfosten Schrauben.

Lg
Profil
[Up] #5
[Avatar]
KarlÜbergeschoss
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 19.10.2017 11:53:15
Beiträge: 154
Betreff: Aw: Holzpfosten einbetonieren
Hallo,

ich kann dem ganzen nur zustimmen. Erst die Träger einbetonieren und danach das Holz an die Träger. So hast du viel Spielraum.

LG
Profil
Gehe zu: