HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Instagram Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: Parkett gibt bei Belastung mehrere mm nach. Ist das Normal?
Hallo liebe Stammtischnutzer,
bitte helft mir!!! Ich bin eben dabei umzuziehen. Die Wohnung in die ich ziehen möchte wurde vom Verkäufer renoviert und unter anderem wurde ein Klick-Parkett verlegt.

Wie es leider so oft üblich ist, hat der Verkäufer bei der Handwerkerwahl mehr auf den Preis als auf Qualität geachtet und jetzt sind mir in jedem Raum 1-2 Stellen aufgefallen bei denen das Parkett bei geringer Belastung (also auch schon wenn meine Frau sich draufstellt) um mindestens 2mm nachgibt.

Nachdem es sich um immer die selben Stellen handelt und ich mich schon etwas im Forum durchgelesen habe vermute ich dass der Untergrund vor dem Verlegen nicht gerade war. Liege ich damit richtig? Wenn ja, was kann schlimmstenfalls passieren? Geht da Parkett kaputt oder ist es einfach nur lästig?

Ich hoffe ihr antwortet mir

Liebe Grüße
Markus
Profil
[Up] #2
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: AW:
MarkusF:
Hallo liebe Stammtischnutzer,
bitte helft mir!!! Ich bin eben dabei umzuziehen. Die Wohnung in die ich ziehen möchte wurde vom Verkäufer renoviert und unter anderem wurde ein Klick-Parkett verlegt.Wie es leider so oft üblich ist, hat der Verkäufer bei der Handwerkerwahl mehr auf den Preis als auf Qualität geachtet und jetzt sind mir in jedem Raum 1-2 Stellen aufgefallen bei denen das Parkett bei geringer Belastung (also auch schon wenn meine Frau sich draufstellt) um mindestens 2mm nachgibt.

Nachdem es sich um immer die selben Stellen handelt und ich mich schon etwas im Forum durchgelesen habe vermute ich dass der Untergrund vor dem Verlegen nicht gerade war. Liege ich damit richtig? Wenn ja, was kann schlimmstenfalls passieren? Geht da Parkett kaputt oder ist es einfach nur lästig?

Ich hoffe ihr antwortet mir

Liebe Grüße
Markus



Hallo Markus

Ich gehe mal davon aus das der Unterboden (wie du schon vermutest, aus Kostengründen nicht gespachtelt wurde.) nicht gerade ist d.h. er hat wahrscheinlich eine Unebenheit und die merkst du da jetzt.

Wenn das so ist wie Du das schilderst könnte es sein das es mit der zeit auf die Klickverbindung geht d.h. es geht auseinander gehen oder die klickverb. bricht.

Deshalb empf. wir immer ein Qualitätsparkett zu verkleben smilie

So ein wichtiges Thema ist dabei auch die Raumluftfeuchte bei Klickparkett ( 40 -65 %) wenn man diese nicht einhält entstehen auch immer wieder Fugenbilder etc.

Schönen Sonntag noch
Profil
[Up] #3
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: AW:
Vielen Dank für die schnelle Antwort! So was hatte ich befürchtet. Ich denke ich werde noch mal ein ernstes Wörtchen mit dem Verkäufer wechseln smilie
Profil
[Up] #4
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: Noch eine Frage
Der Bodenleger der mir jetzt vom Verkäufer geschickt wurde meinte jetzt dass ein paar Millimeter Absinken des Bodens beim Drübergehen bei schwimmender Verlegung ganz normal wären und dass er auch weder Nivelliermasse zum Ausgleichen noch eine Dampfsperre unter die Trittschalldämmung gemacht hat.

Gibt es wirklich Fälle in denen es keine Dampfsperre braucht? (Die Wohnung ist von 1965, Massivbauweise - also alles Beton) Hier im Forum liest es sich nämlich nicht so...

Bitte helft mir!!!
Profil
[Up] #5
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: AW:
MarkusF:
Der Bodenleger der mir jetzt vom Verkäufer geschickt wurde meinte jetzt dass ein paar Millimeter Absinken des Bodens beim Drübergehen bei schwimmender Verlegung ganz normal wären und dass er auch weder Nivelliermasse zum Ausgleichen noch eine Dampfsperre unter die Trittschalldämmung gemacht hat.

Gibt es wirklich Fälle in denen es keine Dampfsperre braucht? (Die Wohnung ist von 1965, Massivbauweise - also alles Beton) Hier im Forum liest es sich nämlich nicht so...

Bitte helft mir!!!



Hallo Markus F

Schau doch mal in dein Postfach smilie
Profil
Gehe zu: