HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Instagram Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
Nebelstern
Neu hier
Offline
Beigetreten: 06.10.2020 15:07:28
Beiträge: 4
Betreff: Trotz Lüften zu hohe Luftfeuchtigkeit
Hallo Leute!

Ich bin mittlerweile echt ein bisschen verzweifelt und würde mich sehr freuen, wenn mir hier jemand weiterhelfen, bzw. mir Tipps geben kann.

Seit einem Jahr wohnen wir zu zweit in einer Mietwohnung (1. OG) und haben ständig Probleme mit der Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer. Zuerst bemerkt haben wir das im letzten Winter, als morgens das Fenster (zwei große Fenster, die auf einen Balkon hinausgehen) von innen Kondenswasser zeigten. Der Hausverwalter tat dies ab und sagte, wir müssten mehr lüften. Das Pikante an der Sache ist, dass ich zuvor im gleichen Haus in einer anderen Wohnung gewohnt habe, dort nie Probleme hatte und auch mein Lüftungsverhalten nicht geändert habe.

Im Sommer klappte das ganz gut, ich habe extrem viel gelüftet (also mehrmals am Tag, oft länger als 20 Minuten) und kam so auf eine Luftfeuchtigkeit von 40-45 Prozent, was ich als angenehm empfand.
Jetzt im Herbst geht es wieder los. Die Luftfeuchtigkeit liegt tagsüber bei ca. 55-58 %. Durch Lüften (ca. 10-15 Minuten) kann diesen Wert um 3-4 % senken. Schließe ich die Fenster, steigt die Luftfeuchtigkeit innerhalb von Minuten wieder auf den alten Wert.
Morgens beim Aufstehen liegt der Wert über 60 % und beim Schlafen empfinde ich die Luft oft als zu feucht.
Ich lasse sehr oft über Stunden einen Luftentfeuchter laufen, der schafft es dann, die Luftfeuchtigkeit auf 50 % zu bringen. Der frisst aber ordentlich Strom und sobald er aus ist, steigt die Feuchtigkeit sofort wieder. Das kann ja keine Dauerlösung sein.

Ist das normal? Das Haus wurde 1996 gebaut und in der anderen Wohnung hatte ich, wie gesagt, keinerlei Probleme. Ich habe das Gefühl, ich verbringe mein halbes Leben mit Lüften und der Analyse der Luftfeuchtigkeit.
Profil
[Up] #2
yippie
Neu hier
Offline
Beigetreten: 06.10.2020 17:29:02
Beiträge: 11
Betreff: Aw: Trotz Lüften zu hohe Luftfeuchtigkeit
Hallo Nebelstern,

Ich hatte ihn meiner Wohnung damals ein ähnliches Problem. Unser Vermieter meinte auch immer wir würden falsch Lüften, aber das war bullshit smilie.
Überprüfe mal deine Fensterdichtungen. Bei uns war es der Fall, dass diese zwar an sich noch gut aussahen aber undicht waren und dadurch besonders in den Kälteren Monaten immer wieder Feuchtigkeit eingedrungen ist und diese auch durch Lüften nicht mehr rauszubekommen war.

Hoffe ich konnte dir ein wenig helfen,
LG
Profil
[Up] #3
Nebelstern
Neu hier
Offline
Beigetreten: 06.10.2020 15:07:28
Beiträge: 4
Betreff: Aw: Trotz Lüften zu hohe Luftfeuchtigkeit
Danke für den Tipp! Worauf genau hast du bei den Dichtungen geachtet? Bin da leider kein Experte ;-)
Profil
[Up] #4
WernerB
Stammtisch-Meister
Offline
Beigetreten: 09.11.2004 12:00:00
Beiträge: 2469
Betreff: Aw: Trotz Lüften zu hohe Luftfeuchtigkeit
Also wenn das Lüftungsverhalten in Ordnung ist, wie in deinem Fall, und auch keine Wäsche in besagtem Raum getrocknet wird, wird tatsächlich mechanisches Problem am Fenster vorliegen. Gibt es denn schon Schimmelbefall am Fenster? Ein Tauschen der Dichtungen wäre eine Möglichkeit, das Problem zu lösen. Es gibt ensprechende Videos, die das Tauschen erklären. Ein Versuch ist es wert.
Profil
[Up] #5
Nebelstern
Neu hier
Offline
Beigetreten: 06.10.2020 15:07:28
Beiträge: 4
Betreff: Aw: Trotz Lüften zu hohe Luftfeuchtigkeit
@WernerB : nein, Wäsche trocknen wir in dem Raum nie. Am unteren Rand des Fensterrahmens sind schwarze Minipünktchen, die man sieht, wenn man ganz genau hinschaut. Ich gehe davon aus, dass das Schimmel ist. Wegputzen kann ich es mit normalen Mitteln nicht.

Ich habe nochmal beobachtet, wie viel Wasser der Entfeuchter zieht: wenn er ca. von 9 Uhr morgens bis 23 Uhr abends läuft, sammelt sich ein Liter Wasser, eventuell auch etwas mehr. Ist das noch normal für die Zeit? Mir kommt es so viel vor.
Profil
[Up] #6
WernerB
Stammtisch-Meister
Offline
Beigetreten: 09.11.2004 12:00:00
Beiträge: 2469
Betreff: Aw: Trotz Lüften zu hohe Luftfeuchtigkeit
Die schwarzen Pünktchen deuten schon ein Schimmelproblem an. Fenster sind schon Problemstellen. Der Fenstereinbau kann unfachmännisch ausgeführt worden sein. Die direkten Bereiche um das Fenster wie z.B. die Fensterlaibung sind möglicherweise nicht richtig gedämmt. Vielleicht ist die Fassade mal gedämmt worden und diese Fensterlaibung nicht. Da entstehen dann Wärmebrücken. Es gibt so viele Möglichkeiten, was da falsch gemacht sein kann.
Aber nochmals zur Luftfeuchtigkeit, also bis 60% ist eigentlich noch vertretbar. Zu trockene Luft schadet den Atemwegen. Wie heizt du den Raum eigentlich?
Profil
[Up] #7
Nebelstern
Neu hier
Offline
Beigetreten: 06.10.2020 15:07:28
Beiträge: 4
Betreff: Aw: Trotz Lüften zu hohe Luftfeuchtigkeit
Tagsüber stelle ich die Heizung so auf 2.5/knapp 3 und mache sie dann zum Schlafengehen, also so zwischen 22 und 23 Uhr wieder aus. Morgens liegt die Luftfeuchtigkeit dann im Bereich 60-65 %. Ist es kurzfristig vertretbar, wenn sie über 60 % geht?
Profil
Gehe zu: