HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Instagram Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
[Avatar]
Bernt Pohl
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 01.01.2008 21:58:00
Beiträge: 447
Standort: Magdeburg
Betreff: Duschsanierung
Hallo Leute,
ich habe in meiner Laube vor Jahren Dusche eingebaut. Diese hat allerdings keine Duschwanne. Aus Abfließungsgründen komnte das Ding leider nicht fußbodengleich gebaut werden. Deshalb klebte ich mit Fliesenkleber Gasbetonsteine auf die vorhandenen Fliesen. Aus Unwissenheit strich ich diese aber vorher nicht mit mit Einlassgrund. Die Steine wurden mit Bitumenanstrich versehen und darüber gefliest. Als Abfluß wurde ein längs aufgesägtes 50er Rohr in den ausgearbeiteten Gasbetonstein geklebt, so dass ich eine Querrinne habe. Dieses geschlitzte Rohr endet in einem normalen weiterführenden Abflußrohr. Irgendwie ist aber an der Übergangsstelle, denke ich, etwas faul. Habe von außen schon aufgestemmt, kann aber die Stelle nicht genau einsehen. Die zweite Variante wäre, dass irgendwo das Wasser zwischen die Fliesen läuft. Dann wäre das den Gasbetonsteine sicher nicht zuträglich. Ich kann nur von außen beobachten, dass das Wasser unter dem Rohr irgendwoher hervorkommt. Seht Ihr das auch so, dass man am besten alles rausschmeißt und neu anfängt?

Wenn die Ausführungen zu mager sind, versuche ich Bilder einzustellen, falls das noch geht. War lange nicht hier.

Viele Grüße,
Bernt

Freigä
Profil
[WWW]
[Up] #2
WernerB
Stammtisch-Meister
Offline
Beigetreten: 09.11.2004 12:00:00
Beiträge: 2609
Betreff: Duschsanierung
Bernt Pohl:
Hallo Leute,
ich habe in meiner Laube vor Jahren Dusche eingebaut. Diese hat allerdings keine Duschwanne. Aus Abfließungsgründen komnte das Ding leider nicht fußbodengleich gebaut werden. Deshalb klebte ich mit Fliesenkleber Gasbetonsteine auf die vorhandenen Fliesen. Aus Unwissenheit strich ich diese aber vorher nicht mit mit Einlassgrund. Die Steine wurden mit Bitumenanstrich versehen und darüber gefliest. Als Abfluß wurde ein längs aufgesägtes 50er Rohr in den ausgearbeiteten Gasbetonstein geklebt, so dass ich eine Querrinne habe. Dieses geschlitzte Rohr endet in einem normalen weiterführenden Abflußrohr. Irgendwie ist aber an der Übergangsstelle, denke ich, etwas faul. Habe von außen schon aufgestemmt, kann aber die Stelle nicht genau einsehen. Die zweite Variante wäre, dass irgendwo das Wasser zwischen die Fliesen läuft. Dann wäre das den Gasbetonsteine sicher nicht zuträglich. Ich kann nur von außen beobachten, dass das Wasser unter dem Rohr irgendwoher hervorkommt. Seht Ihr das auch so, dass man am besten alles rausschmeißt und neu anfängt?

Wenn die Ausführungen zu mager sind, versuche ich Bilder einzustellen, falls das noch geht. War lange nicht hier.

Viele Grüße,
Bernt


Hallo Bernt,
wenn ich es richtig verstehe, hast du die Steine unter der Duschfläche, dann das geschlitzte Rohr eingebaut und gefliest. Die Idee ist erst mal gar nicht schlecht. Die Undichtigkeit zu finden und diese zu beseitigen, stelle ich mir schwierig vor. Ich würde das lieber abreißen und neu aufbauen. Wenn es "nur" für die Laube ist, würde ich einen einfachen Weg gehen und eine Duschtasse einbauen. Ein einfaches Produkt mit Siphon ist für wenig Geld zu bekommen. Oder du willst es trendiger, dann kannst du eine Duschrinne nehmen. Die ist in einer einfachen Ausführung für unter 80 € zu bekommen. Dann hast du aber noch die Fliesen zu verlegen. Wenn du es mit einer Duschtasse machen würdest, könntest du diese auf einen Styropor-Wannenträger auflegen. Das Fliesen dann mit einem Dispersionsfliesenkleber direkt auf den Wannenträger.

Berichte mal, wie dur es weiter machen willst.

Gruß
Werner
Profil
[Up] #3
[Avatar]
Bernt Pohl
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 01.01.2008 21:58:00
Beiträge: 447
Standort: Magdeburg
Betreff: Aw: Duschsanierung
Hallo Werner,
Danke für Deine Antwort. Ich bin auch inzwischen soweit gewesen, bis vorhin, eine Duschwanne einzubauen. Seit Tagen suche ich, kann mich aber nicht richtig entscheiden. Die Höhe spielt eine entscheidende Rolle. Am liebsten wäre bodengleich, aber ich will nicht nach unten ausstemmen. Soll langfristig nicht vom Tisch sein. Ich habe ein bisschen unter den Fliesen bis zum "Abflußrohr gepolkt und wahrscheinlich das Übel gefunden. Festzustellen war , dass ich den Schlitz zu lang gemacht habe. das ging die Jahre erstmal gut. Problem kam, als ich neue Wasserleitungen legte und dafür das Durchgangsloch vergrößerte. vom t"tassenrand wurde etwas entfernt weil da Kanal für die zwei Leitungen hin kam. das damit fing das Undichte an. Es entstanden "freie Stellen, die das Duschwasser durchlaufen ließen. Dieses landete aber nicht in der Rinne, sondern tropfte gemültich zwischen Fugen und vom Fliesenrand und suchte sich seinen Weg.
Meine Überlegung ist jetzt: Die Rinne einschließlich Fliesenschlitz muss von benannter Stelle bis ca. halbe Rinnenlänge komplett geschlossen werden und das Wasser muß dadurch zur anderen Seite geleitet werden, so dass es sauber in die Rinne ablaufen kann. Die Frage ist wie und womit. Es gibt ja das Abdichtband. ist das aber zur ständigen Wasserbenetzung gedacht. Da drüber könnte man etwas designartiges setzen. Oder man klebt Alublech oder Stein oder, oder, oder mit dem wasserfesten ALL Flex Kleber. Eine Art Hohlkehle (eventuell auch aus längsgeteiltem Plasterohr ) ist denkbar.
Für mich ist der Garten nicht "nur". Es ist jeweils ein dreiviertel Jahr meine Heimat.

Ich weiß nicht, ob meine Beschreibung eure Vorstellungskraft überredet, es vor euch zu sehen. Vielleicht klappt es.

Viele Grüße,
Bernt

Freigä
Profil
[WWW]
[Up] #4
WernerB
Stammtisch-Meister
Offline
Beigetreten: 09.11.2004 12:00:00
Beiträge: 2609
Betreff: Aw: Duschsanierung
Hallo Bernt,

ich habe mal nachgeschaut, es gibt einen Kleber von Henkel. TANGIT nennt er sich. Dieser ist speziell für Kunststoffe und ist wasserfest. Das dürfte erst mal gut sein. Den zu langen Schlitz im Rohr könntest du doch mit einem Rohrabschnitt vom gleichen Rohrdurchmesser überkleben. Wenn du verstehst was ich meine? smilie
Profil
[Up] #5
[Avatar]
Bernt Pohl
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 01.01.2008 21:58:00
Beiträge: 447
Standort: Magdeburg
Betreff: Aw: Duschsanierung
Hallo Werner,das liest sich gut. Solchen Plasterohrkleber für Plasterohr/ Pflasterohr hab ich noch. Ich brauchte noch welchen, der fntweder Plaste an Fliese oder Blech an Fliese klebt. Deswegen dachte ich an den All...Kleber. Ich versuche heute Abend, ein paar aktuelle Fotos hochzuladen.
Schönen Dank für deine Mühe. Bis denne
Bernt

Freigä
Profil
[WWW]
[Up] #6
[Avatar]
Bernt Pohl
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 01.01.2008 21:58:00
Beiträge: 447
Standort: Magdeburg
Betreff: Aw: Duschsanierung
Hier einige Bilder zum Istzustand.
Über der Problemstelle befindet sich der Kanal mit den neuen Wasserleitungen.
Das Profil-Blech würde ich schon ganz gerne wieder nehmen. ist eigentlich abnehmbar. Ich müsste als etwas Dünnes drunter kleben, das den Wasserabfluß nur noch vorn/links ermöglicht. müsste allerdings ebenfalls den Höhenunterschied der Fliesen berücksichtigen. Darum ist es eigentlich nicht erforderlich den Rohrschlitz zu schliessen. Darf natürlich nicht überlaufen. Ist ein 50er Rohr. dadrüber wird bis Fliesenhöhe so zugeschmiert, bzw. geklebt, dass dort kein Wasser abfließen kann.
Soweit meine Vorstellungen.

 Dateiname 20210114_112024.heic [Disk] Download
 Beschreibung Damit das Wasser untendurch fließen kann, wurden Distamzstücke druntergeklebt.
 Dateigrösse 738 Kbytes
 Heruntergeladen:  2 mal


 Dateiname 20210114_111446.heic [Disk] Download
 Beschreibung Die Dusche
 Dateigrösse 901 Kbytes
 Heruntergeladen:  0 mal


 Dateiname 20210114_120257.heic [Disk] Download
 Beschreibung Die Problemecke. Wurde etwas freigestemmt.
 Dateigrösse 970 Kbytes
 Heruntergeladen:  0 mal


 Dateiname 20210114_111909.heic [Disk] Download
 Beschreibung Das Profilblech paßt genau zum Höhenunterschied
 Dateigrösse 691 Kbytes
 Heruntergeladen:  1 mal


Freigä
Profil
[WWW]
Gehe zu: