HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Instagram Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
reith
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 21.02.2006 07:43:02
Beiträge: 109
Betreff: Thermokomposter im Winter
Hallo, ich habe das Problem, daß mein Thermokomposter jetzt im Winter überquillt, weil einfach keine Umsetzung statfindet.

Ich verstehe das Problem, wollte aber wissen, wie andere Leute das handhaben: im Herbst den Thermokomposter so weit wie möglich leerräumen? Zweiten Thermokomposter oder anderes Zwischenlager? heizung einbauen oder alles auf den Wertstoffhof?

Grüße, jr
Profil
[Up] #2
hbfreak
Stammgast
Offline
Beigetreten: 09.07.2007 18:55:42
Beiträge: 15
Betreff: etwas verspätet..aber für dieses Jahr dann
reith:
...mein Thermokomposter jetzt im Winter überquillt, weil einfach keine Umsetzung statfindet....


Richtig, ein bekanntes Problem. Ich versuche, denn Komposter so leer wie irgend möglich zu bekommen. Wobei ich denke, dass ich nicht soooo das Problem habe, wie du denke ich. Denn ich nutze den Komposter nur im Sommer. (weil ich ein Garten in der Kleingartenkollonie habe!!) - bald werde ich aber auch das Problem haben, denn ich habe ein Grundstück und ein Haus neuerdings. Mal sehen wie es dann bei mir aussieht.

reith:

...im Herbst den Thermokomposter so weit wie möglich leerräumen? Zweiten Thermokomposter oder anderes Zwischenlager? heizung einbauen... oder alles auf den Wertstoffhof?


Naja einen zweiten Thermokomposter..??? Ich weiß nicht, evtl. dann, wenn dir einer in der Saison oder im Winter nicht reicht. Aber es gibt auch solche vierteiligen Gitter, die man ineinander steckt. Habe ich - und ich finde es ist eine sehr gute Alternative als Zwischenlager. Ich packe da so füllige Sachen rein wie Laub oder so.

Viell. kannst du es auch mal versuchen mit Schnellkomposter (das MIttel meine ich - entweder von Neudorff oder von Oscorna)

Der Wertstoffhof...ja sehr gute Alternative (wenn auch auf Dauer etwas teuer). Wenn es mir zuviel wird, dann bringe ich da auch mal ab und zu was hin.
Profil
[Up] #3
[Avatar]
Woelffchen
Neu hier
Offline
Beigetreten: 18.01.2008 20:54:48
Beiträge: 9
Standort: DD
Betreff: AW:
reith:
Ich verstehe das Problem, wollte aber wissen, wie andere Leute das handhaben

Anders geht´s auch kaum. Ich habe meinen Komposter auch jährlich im Herbst geleert, damit der neue Bio-Abfall über´n Winter Platz hat. Jetzt habe ich aber einen zweiten Komposter aufgestellt, da hat der Erste noch Zeit vollständig zu kompostieren, während der Zweite genutzt wird.
Bei uns (Vierpersonenhaushalt) klappt das super.
Profil
[Up] #4
[Avatar]
Bernt Pohl
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 01.01.2008 21:58:00
Beiträge: 443
Standort: Magdeburg
Betreff: Komposter
Hallo Leute,
ich habe immer schon mit 2 Kompostern gearbeitet, d.h. den einen bis zum Überlauf gefüllt und wnn er nachgesckt ist immer wieder was drauf, bis nichts mehr geht. Den zweiten Komposter nehme ich für das laufend Anfallende. So bekomme ich den ersten im Frühjahr frei und setze das noch nicht verrottete Material vom zweiten hinein. Ist zwar etwas Arbeit macht aber nichts.
muß allerdings noch sagen, dass ich immer etwas Schnellkomposter zufüge.
Wenn es wirklich mal zu viel wird mit( z.B. Schilfrohr) bringe ich es tzur Deponie, das kostet bis 1qm nichts.

Bis dann.
Freigä

Freigä
Profil
[WWW]
[Up] #5
WernerB
Stammtisch-Meister
Offline
Beigetreten: 09.11.2004 12:00:00
Beiträge: 2089
Betreff: AW:
Bernt Pohl:
Hallo Leute,
ich habe immer schon mit 2 Kompostern gearbeitet, d.h. den einen bis zum Überlauf gefüllt und wnn er nachgesckt ist immer wieder was drauf, bis nichts mehr geht. Den zweiten Komposter nehme ich für das laufend Anfallende. So bekomme ich den ersten im Frühjahr frei und setze das noch nicht verrottete Material vom zweiten hinein. Ist zwar etwas Arbeit macht aber nichts.
muß allerdings noch sagen, dass ich immer etwas Schnellkomposter zufüge.
Wenn es wirklich mal zu viel wird mit( z.B. Schilfrohr) bringe ich es tzur Deponie, das kostet bis 1qm nichts.

Bis dann.
Freigä


Hallo Freigä,
ich habe mir zu diesem Zweck 4 Lattenkomposter (2 Stück in der Breite und 2 Stück in der Höhe) zusammengebaut. Da hast du zuerst mal genügend Platz als Zwischenlager.
Gruß
Werner
Profil
Gehe zu: