HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Instagram Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: Duschwanne einfach raus und begehbare dusche daraus?
hallöchen,

nachdem ich hier eine weile begeistert still miteglesen habe undcih es super finde, wie viele leute sich hier gegeneitig tipps geben, bräuchte ich nun auch mal euren rat...
wir haben kürzlich eine maisonette wohnung gekauft und oben is nunmal auch eine dachschräge... auch im bad. das bad ist total klein und die dusche erst recht... haben noch ein 2. bad unten, aber da is nur ne badewanne. also platzangst in der dusche stets angesagt smilie
außerdem ist unter dem silikon schon etwas schimmel zu bemerken. jetzt möchte wir diese duschwanne herausnehmen und eine art begebahre dusch bauen, sprich eine ohne wanne...nur so gefliest (wie in den schönen ***** hotels smilie )

kann mir irgendjemand sagen was wir zu beachten haben und ob das überhaupt so einfach geht? zeit und geldaufwand? gefahren? hat vllt jemand ähnliche erfahrungen gemacht? wäre super wenn ihr mir etwas dazu sagen könntet.

ein großes dankeschön schonmal smilie
Profil
[Up] #2
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: AW:
würde mich echt total über hilfreiche tipps freuen...

mag mir keiner antowrten??
Profil
[Up] #3
WernerB
Stammtisch-Meister
Offline
Beigetreten: 09.11.2004 12:00:00
Beiträge: 2361
Betreff: AW:
akebacke:
hallöchen,

nachdem ich hier eine weile begeistert still miteglesen habe undcih es super finde, wie viele leute sich hier gegeneitig tipps geben, bräuchte ich nun auch mal euren rat...
wir haben kürzlich eine maisonette wohnung gekauft und oben is nunmal auch eine dachschräge... auch im bad. das bad ist total klein und die dusche erst recht... haben noch ein 2. bad unten, aber da is nur ne badewanne. also platzangst in der dusche stets angesagt smilie
außerdem ist unter dem silikon schon etwas schimmel zu bemerken. jetzt möchte wir diese duschwanne herausnehmen und eine art begebahre dusch bauen, sprich eine ohne wanne...nur so gefliest (wie in den schönen ***** hotels smilie )

kann mir irgendjemand sagen was wir zu beachten haben und ob das überhaupt so einfach geht? zeit und geldaufwand? gefahren? hat vllt jemand ähnliche erfahrungen gemacht? wäre super wenn ihr mir etwas dazu sagen könntet.

ein großes dankeschön schonmal smilie


Hallo,
deine Idee ist gut. Um keine Probleme mit Undichtigkeiten zu bekommen, würde ich ein fertiges Bodenelement (für barrierefreies Duschen) verwenden. In diesem Element ist bereits ein Abfluss eingebaut und kann nach dem Einbau verfliest werden. Die Bodenelemente gibt es in unterschiedlichen Größen und können über Hornbach besorgt werden.
Gruß
Werner
Profil
[Up] #4
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: AW:
super, danke schonmal für deine antwort. könntest du mir evtl sagen, wie die wanne am besten "rauszureißen" ist? möchte nichts wichtiges kaputt machen, wenn ich die duschwanne entferne.

grüße
Profil
[Up] #5
WernerB
Stammtisch-Meister
Offline
Beigetreten: 09.11.2004 12:00:00
Beiträge: 2361
Betreff: AW:
akebacke:
super, danke schonmal für deine antwort. könntest du mir evtl sagen, wie die wanne am besten "rauszureißen" ist? möchte nichts wichtiges kaputt machen, wenn ich die duschwanne entferne.

grüße


Hallo,
hier musst du mit Flachmeisel und Fäustel (schwerer Hammer) dran. Schutzbrille und Arbeitshandschuhe nicht vergessen, denn die Verletzungsgefahr durch herumfliegende Fliesenstücke ist nicht zu unterschätzen. Alle Einrichtungsgegenstände die drin bleiben sollen werden am besten mit Noppenfolie abgedeckt, damit nichts unnötig beschädigt wird. Auch die Badezimmertür mit Noppenfolie schützen. Zuerst die Fliesen entfernen. Dazu erst mal eine Fliese herausschlagen, damit du mit dem Meisel seitlich unter die anderen Fliesen kommst. Dann geht es munter weiter mit dem Entfernen der Fliesen. Bei der Duschwanne kann es sein, dass diese abgemauert ist. Dann kannst du als nächstes die Steine herausschlagen und dann die Duschwanne abnehmen. Du kannst uns ja für den Stammtisch ein Vorher/Nachherfoto hochladen. Bin mal gespannt, wie dein neues Duschbad wird.
Viel Spaß und Gruß
Werner
smilie
Profil
[Up] #6
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: AW:
Hallo,
habe hier die Ratschläge sehr aufmerksam gelesen, da ich selber bald vor so einer Aktion stehe. Ich frage mich allerdings, wie die gesamte Konstruktion funktioniert, wenn wie überlicherweise der Fall, der Ablaufanschluss höher liegt, wie die Estrichoberkante? Den mein Installateur sagte mir, das dies so einfach nicht geht, ohne das man in die Betondecke reinstemmen muss. Also würde ich lieber noch mal einen Fachmann nachsehen lassen ob dieses Projeckt auch so geht wie angedacht.
Gruß Rudi
Profil
[Up] #7
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: AW:
Noch anmerken würde ich, bei dem Abwasseranschluss mit etwas mehr Fingerspitzengefühl zu arbeiten. bei mir war das ganze ziemlich einbetoniert, und hatte noch ein Erdungskabel.

Grüße, jr
Profil
[Up] #8
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: Bodenelement
WernerB:
Hallo,
deine Idee ist gut. Um keine Probleme mit Undichtigkeiten zu bekommen, würde ich ein fertiges Bodenelement (für barrierefreies Duschen) verwenden. In diesem Element ist bereits ein Abfluss eingebaut und kann nach dem Einbau verfliest werden. Die Bodenelemente gibt es in unterschiedlichen Größen und können über Hornbach besorgt werden.
Gruß
Werner


Hallo,

das Bodenelement ist eine Prima Idee. Es gibt dieses in 900x900mm und 1000x1000mm.

Achtung: wenn die Duschkabine auf das Bodenelement montiert wird, bitte die genauen Maße angeben. Einige Hersteller arbeiten mit Verstellbereich, andere mit Beckeneinbaumaß smilie
Profil
[Up] #9
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: AW:
pepe:
Hallo,

das Bodenelement ist eine Prima Idee. Es gibt dieses in 900x900mm und 1000x1000mm.

Achtung: wenn die Duschkabine auf das Bodenelement montiert wird, bitte die genauen Maße angeben. Einige Hersteller arbeiten mit Verstellbereich, andere mit Beckeneinbaumaß smilie


und,hat es geklappt???
was ist wenn der abfluß höher liegt??? keiner einen tip???
Profil
[Up] #10
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: AW:
herne1:
und,hat es geklappt???
was ist wenn der abfluß höher liegt??? keiner einen tip???
Ich habe auch so etwas Ähnliches vor, und zwar will ich einen Bodenabfluss im Badezimmer.
Mir ist schon klar, dass der Abfluss der tiefste Punkt sein muss. Aber wie kriege ich die Steigug hin? Ich kann ja nicht Estrich verteilen, und bis zur Trocknung das Haus leicht schief halten. Meine Nachbarn könnten das missverstehen.
Profil
[Up] #11
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: AW:
Daniel Harker:
Ich habe auch so etwas Ähnliches vor, und zwar will ich einen Bodenabfluss im Badezimmer.
Mir ist schon klar, dass der Abfluss der tiefste Punkt sein muss. Aber wie kriege ich die Steigug hin? Ich kann ja nicht Estrich verteilen, und bis zur Trocknung das Haus leicht schief halten. Meine Nachbarn könnten das missverstehen.


Hallo Daniel
Welche Steigung meinst du denn? Ich dachte man braucht gefälle
Gruß Chuck
Profil
[Up] #12
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: AW:
Moin Moin !

Irgendwie scheinen wir hier viele Begriffe zu bekommen, du leicht missverständlich werden.


Mein Tip:

1.
Wenn die alte Duschtasse ernerut/ersetzt werden soll, oder , wenn man eine ebenerdige Dusche haben möchte, muss man zuerst die alte Duschtasse entfernen/ausbauen. <- ist irgendwie Logisch smilie

2.
Dann einmal messen, wie hoch der Aufbau des Estriches überhaupt ist.
Ich habe z.B. eine Bodenablauf, der eine minimale Aufbauhöhe von etwa 10cm hat. Ist der Estrich selbst nicht 10 cm hoch, muss man überlegen, ob man den Ablauf in die Bodenplatte / Decke einstemmen kann. Hier bei ist natürlich zu beachten, das man das richtige Gefälle in der Abflussleitung hat !!!!!!!!

3.
Passt die Estrichhöhe, kann mann den Abfluss anschliessen und an der gewünschten/ sinnvollsten stelle Positionieren.

4.
Dann den Zementestrich ( mein Tipp ) ich der Dusche verlegen ! Dabei natürlich um Fliesenstärke +3-5 mm für den Kleber, tiefer als die angrenzenden Fliesen bleiben ! Dabei natürlich Gefälle zum Abfluss einbauen !!

5.
Nach der Trocknung des Estriches , diesen mit einer flüssigen/streichbaren Dichtfolie streichen, und die Ecken zu den Wänden mit einem flexiblen Dichtungsband versehen ! Sonst könnte es womöglich einmal Feuchteprobleme unter dem Estrich geben !
Am besten 2-3 mal die Dichtfolie auftragen.

6.
Fliesen verlegen.
Mein Tipp dabei : Fliesen mit einer etwas höheren Rutschhemmung nehmen ! ( Rutschgefahr minimieren !!!!
Die Fliesen verfugen, und rundherum die Anschlüsse mit einer Silikonfuge ( Auf Fungizidanteil achten , damit es keinen Schimmelbefall gibt ! ) versiegeln !

7.
Sich über die neue, ebenerdige Dusche freuen, und lange und ausgibig heiss duschen smilie


Falls man den Ablauf nicht tief genug einlassen kann, gibt es flache/superflache Duschtassen die Teilweise nur wenige cm über die Bodenfliesen überwegstehen.

Gute Duschtassen sind in der Regel teurer, als die Variante mit dem Estrich.


Grüße
Besserwisser

PS: Ich hoffe, ich nerve euch nicht, durch längere Beschreibungen ....... smilie
Profil
[Up] #13
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: AW:
Guten Tag !

Ich habe noch eine Frage zu diesem Thema. Ich plane ebenfalls eine bodenebene Dusche und habe das Duschelement von JACKOBOARD gesehen. Nur mein Problem:

Meine vorgesehene bodenebene Dusche soll die Masse 900 x 1000 haben. Ist es möglich das Standardmass 1000 x 1000 selbständig zu kürzen. Natürlich würde ich es jeweils auf 2 Seiten um 5 cm kürzen um das Gefälle nicht unnötigerweise zu beeinträchtigen.

Vielen Dank für Eure Hilfe und liebe Grüsse
Ferguson
Profil
[Up] #14
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: AW:
Das jackoboard gibts auch in 900*1000smilie
Profil
Gehe zu: