HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Instagram Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
TW-BS
Neu hier
Offline
Beigetreten: 28.05.2007 19:22:34
Beiträge: 10
Standort: Braunschweig
Betreff: Dachfenster schwitzt
Hallo zusammen,

habe im letztem Jahr ein neues Dach bekommen. Dabei wurden die Dachfenster vom Dachdecker ausgebaut und anschließend wieder eingebaut. Vor dem Aus- / Einbau hatte ich mit den Dachfenstern keine Probleme. Jetzt habe ich an den Dachfenster an den Scheiben und am Rahmen bei kalter Witterung Wasser. Die Dachfenster sind von Velux und sind in einem Top zustand. Wurden ja auch erst vor 4 Jahren vom Dachdecker eingebaut. Die Fensterleibung habe ich selber Verkleidet. Natürlich die Dämmung und die Dampfbremse wieder ordentlich montiert. Hat jemand eine Ahnung warum die Fenster jetzt schwitzen.

Vielen Dank für eure Unterstützung
mfg
Profil
[Up] #2
Helpi
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 31.07.2007 00:44:03
Beiträge: 621
Betreff: AW:
Gut´n Tach TW-BS,

wenn auch das Holz erneuert wurde, dann kannst Du davon ausgehen, dass frisches Holz noch mehr Feuchtigkeit beinhaltet, als das alte "gut abgestandene". Die will nun raus.
Bei unserem Neubau z. B. hat der GU uns explizit darauf hingewiesen, dass ein geschlossener Fußboden im Spitzboden erst nach frühestens zwei Jahren eingebaut werden darf, weil das Gebälk so lange benötigt, um trocken zu werden. smilie

Bis denn,
Helpi
Profil
[Up] #3
TW-BS
Neu hier
Offline
Beigetreten: 28.05.2007 19:22:34
Beiträge: 10
Standort: Braunschweig
Betreff: Dachfenster
Helpi:
Gut´n Tach TW-BS,

wenn auch das Holz erneuert wurde, dann kannst Du davon ausgehen, dass frisches Holz noch mehr Feuchtigkeit beinhaltet, als das alte "gut abgestandene". Die will nun raus.
Bei unserem Neubau z. B. hat der GU uns explizit darauf hingewiesen, dass ein geschlossener Fußboden im Spitzboden erst nach frühestens zwei Jahren eingebaut werden darf, weil das Gebälk so lange benötigt, um trocken zu werden. smilie

Bis denn,
Helpi


Hallo Helpi,

sorry wenn meine Beschreibung nicht eindeutig wahr. Es wurden nur die alten Dachziegel und die Lattung demontiert. Anschließend wurde eine neue Konterlattung und neue Dachziegel verbaut. Also alles draußen. Schwitzen tun die Fenster aber innen. Meine Vermutung ist, das durch die Konterlattung die Fenster jetzt 4 cm höher sind und dadurch die Kälte durch den Fensterrahmen drückt. Eben die kälteste Stelle und da kondensiert halt die normale Luftfeuchtigkeit im Haus. Ich werde nochmal mit dem Dachdecker reden müssen ob mann um den Rahmen vielleicht noch eine Styropor Lage legen sollte um den Rahmen besser zu Isolieren. Dämmwolle wird an der Stelle wohl nicht gehen, da diese ja Feuchtigkeit aufnehmen kann und somit die Isolierung gleich null ist.

Gruß
smilie Thomas
Profil
[Up] #4
michnix1
Neu hier
Offline
Beigetreten: 16.03.2008 10:20:34
Beiträge: 3
Betreff: AW:
es gibt doch den dämmrahmen von velux !!!!! denke das die dampfsperre nicht ordentlich geschlossen ist . das hat also nix mit dem neuen dach zu tun soweit ich das von hier beurteilen kann .hast du denn eine komplett neue dämmung und dampfsperre bekommen dann könnte es sein das die feuchtigkeit von drinnen sich am fenster ablegt
Profil
[Up] #5
Renes6969
Neu hier
Offline
Beigetreten: 01.11.2012 21:49:16
Beiträge: 1
Betreff: Öfter lüften als sonst
michnix1:
es gibt doch den dämmrahmen von velux !!!!! denke das die dampfsperre nicht ordentlich geschlossen ist . das hat also nix mit dem neuen dach zu tun soweit ich das von hier beurteilen kann .hast du denn eine komplett neue dämmung und dampfsperre bekommen dann könnte es sein das die feuchtigkeit von drinnen sich am fenster ablegt


Ja altes Dach, und Dachfenster.
Würde sagen das die Feuchtigkeit vorher raus konnte, aber nun hast alles dicht auch unterm Dach, und wo soll nun das Wasser hin. Der erste weg am Fenster an denn Scheiben außen kalt drin warm.
Profil
[Up] #6
FrauseSimo
Stammgast
Offline
Beigetreten: 16.10.2014 09:51:46
Beiträge: 20
Betreff: Aw: Dachfenster schwitzt
kann man das holz nicht einschmieren, damit es nicht mehr schwitzt?
Profil
[Up] #7
netzmich
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 04.12.2014 08:50:25
Beiträge: 62
Betreff: AW:
michnix1:
es gibt doch den dämmrahmen von velux !!!!! denke das die dampfsperre nicht ordentlich geschlossen ist . das hat also nix mit dem neuen dach zu tun soweit ich das von hier beurteilen kann /quote]

Das kommt davon wenn man da selber rumpfuscht und man sich ja doch nicht auskennt und man so glaubt Geld sparen zu können. Wenn ich am Dach was verändern möchte, mache ich da nichts selber, habe dort einen Experten finden können: http://www.dach.de/services/fachleute-suche/
Profil
Gehe zu: