HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Instagram Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: Fenstereinbau
Hallo zusammen,
bin neu hier und gespannt, ob ich auch Hilfe bekomme. Muß kurz ausweichen, bevor ich zu meiner eigentlichen Frage komme.
Ich besitze ein kleines Gartenhaus, massiv gebaut, wie ein richtiges Haus eben, ca. 20qm Fläche, Höhe 3,50m zur Dachspitze. Die vorherigen Fenster waren Glasbausteinfenster, eingerahmt in Stahlrahmen, die ich jetzt mühsam rausgehämmert habe und dabei fiel auch etwas Mauerputz zum Opfer. Die neuen Fenster sind aus Kunststoff und ebenfalls 50cm l/b. Die Fenster habe ich nun eingebaut und rundherum mit Montageschaum ausgeschäumt. Den Schaum schnitt ich vorsichtig am Rahmen entlang ab. Nun sieht man natürlich den abgehärteten Schaum. Jetzt die Frage. Kann ich auf diesen Schaum verputzen, oder muß ich noch einen speziellen Untergrund aufbringen? Ich hab teilweise schon abenteuerliche Sachen gehört, die mich sogar als Laie ziemlich stutzig machten. Noch etwas, das sollte nicht so teuer sein und 50 Jahre muß es auch nicht halten. Soll, wenns geht aber schon die nächsten 10J. schön dicht halten.
Über brauchbare Antworte wäre ich dankbar. smilie
Grüße an alle
die Craftswoman
Profil
[Up] #2
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: AW:
craftswoman:
Hallo zusammen,
bin neu hier und gespannt, ob ich auch Hilfe bekomme. Muß kurz ausweichen, bevor ich zu meiner eigentlichen Frage komme.
Ich besitze ein kleines Gartenhaus, massiv gebaut, wie ein richtiges Haus eben, ca. 20qm Fläche, Höhe 3,50m zur Dachspitze. Die vorherigen Fenster waren Glasbausteinfenster, eingerahmt in Stahlrahmen, die ich jetzt mühsam rausgehämmert habe und dabei fiel auch etwas Mauerputz zum Opfer. Die neuen Fenster sind aus Kunststoff und ebenfalls 50cm l/b. Die Fenster habe ich nun eingebaut und rundherum mit Montageschaum ausgeschäumt. Den Schaum schnitt ich vorsichtig am Rahmen entlang ab. Nun sieht man natürlich den abgehärteten Schaum. Jetzt die Frage. Kann ich auf diesen Schaum verputzen, oder muß ich noch einen speziellen Untergrund aufbringen? Ich hab teilweise schon abenteuerliche Sachen gehört, die mich sogar als Laie ziemlich stutzig machten. Noch etwas, das sollte nicht so teuer sein und 50 Jahre muß es auch nicht halten. Soll, wenns geht aber schon die nächsten 10J. schön dicht halten.
Über brauchbare Antworte wäre ich dankbar. smilie
Grüße an alle
die Craftswoman


Hallo Craftswomen
Du kannst normal die Fenster laibung beiputzen.Wenn der Putz trocken ist noch mit
Silikon abdichten.Du kannst auch vorher mit einem Dichtband abkleben aber das wird eigentlich nur im Neubau neuerdings so gemacht.
Gutes gelingen smilie
Gruß Chuck
Profil
[Up] #3
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: Fenstereinbau
Super, danke für den Tipp smilie . Genauso eine einfache Möglichkeit hatte ich mir erhofft. Ich werde aber vorher sicherheitshalber noch Haftgrund darunter verputzen.
Vg craftswoman
Profil
Gehe zu: