HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Instagram Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
herne1
Stammgast
Offline
Beigetreten: 12.01.2008 21:27:12
Beiträge: 23
Betreff: Unkraut
Hallo Leute,
ich habe zwischen den Fugen der Gehwegplatten auf dem Bürgersteig sehr viel Unkraut.
Habe keine Lust mehr alle zwei Wochen mit dem Fugenkratzer auf allen vieren rumzukrichen.
Jemand sagte mir ich solle Salz in die Fugen streuen.
Bringt das was?
Habt ihr andere Tipps?

Danke für eure mühen. smilie
Profil
[Up] #2
herne1
Stammgast
Offline
Beigetreten: 12.01.2008 21:27:12
Beiträge: 23
Betreff: AW:
herne1:
Hallo Leute,
ich habe zwischen den Fugen der Gehwegplatten auf dem Bürgersteig sehr viel Unkraut.
Habe keine Lust mehr alle zwei Wochen mit dem Fugenkratzer auf allen vieren rumzukrichen.
Jemand sagte mir ich solle Salz in die Fugen streuen.
Bringt das was?
Habt ihr andere Tipps?

Danke für eure mühen. smilie


Haaaaaaaaaaaalllllllloooooooooooooooooooooooo
smilie smilie
Profil
[Up] #3
Pandabärchen
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 14.02.2006 15:12:53
Beiträge: 33
Betreff: AW:
Hallo,

da man beim Bürgersteig nicht jedes Mittel verwenden darf, würde ich vorschlagen du gehst zum nächsten Hornbach und läßt dich dort vom fachkundigen Verkäufer beraten. Die sind hierfür geschult.

Gruß
Pandabärchen smilie
Profil
[Up] #4
toso
Stammgast
Offline
Beigetreten: 24.01.2006 11:59:11
Beiträge: 19
Betreff: AW:
Hallo,
das mit dem Salz kenn ich auch.
Ich habe 4 Pg a 500gr. Salz in 10 Liter Wasser gelöst und dann auf das Unkraut / Brennesseln aufgetragen (hier mit der Gießkanne)
Innerhalb von 2 Tagen wurde das Unkraut schwarz und ist abgestorben.
Ich denke mal Küchensalz ist doch etwas billiger wie die Chemiekeule aus dem baumarkt

Gruß
ToSo
Profil
[Up] #5
540er
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 08.11.2005 07:51:39
Beiträge: 171
Standort: Leipzig
Betreff: AW:
toso:
Hallo,
das mit dem Salz kenn ich auch.
Ich habe 4 Pg a 500gr. Salz in 10 Liter Wasser gelöst und dann auf das Unkraut / Brennesseln aufgetragen (hier mit der Gießkanne)
Innerhalb von 2 Tagen wurde das Unkraut schwarz und ist abgestorben.
Ich denke mal Küchensalz ist doch etwas billiger wie die Chemiekeule aus dem baumarkt

Gruß
ToSo


Ja,billiger ist es sicher,aber wohl nicht gestattet.
Nimm doch gleich Tausalz!
Der Boden und damit das Grundwasser werden gesalzen.Möglicherweise mögen auch näherstehende Bäume die Übersalzung(bei häufigerem Einsatz)nicht.

Verwende ein Herbizid,welches ausgesprüht wird,aber vorsicht,selbst das ist in einigen Kleinstaaten Deutschlands nicht gestattet.
540er

Etwas kann Sinn haben,aber nicht machen,Männchen kann man machen ,oder Essen,aber keinen Sinn!
Profil
[Up] #6
Tüftler
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 22.02.2006 17:06:57
Beiträge: 148
Betreff: ...schon zu spät???
herne1:
Hallo Leute,
ich habe zwischen den Fugen der Gehwegplatten auf dem Bürgersteig sehr viel Unkraut.
Habe keine Lust mehr alle zwei Wochen mit dem Fugenkratzer auf allen vieren rumzukrichen.
Jemand sagte mir ich solle Salz in die Fugen streuen.
Bringt das was?
Habt ihr andere Tipps?

Danke für eure mühen. smilie


...Na, hilft vielleicht anderen:..

Hab mir ein dafür konstruierten "Unkraut-Steamer" angeeignet. Das Teil geht mit Kabel 220 V, heizt (möglichst destilliertes) Wasser auf und das Unkraut wird gegart.
Langfristig bringste damit nix ins Erdreich - außer kochend Wasser. Leider interessiert das die Krabbelviecher nicht, die unmittelbar am Spitzwegerich rumknabbern - die schickste damit wie'n Hummer zum "lieben Gott" (...für Bedenkenträger - ist mir bewusst).

Arbeit zwischen den Fugen erledigt sich im Stehen, man macht es bedächtig, ohne Hetze und es ersetzt mir im Frühjahr (aus 'ner Notlage heraus) den Hochdruckreiniger aufe Terrasse.
Drüber, Wischmopp mit Putzwasser - sauber.
Teil ist 12 Jährchen und hatte derzeit 90 DM gekostet - für mich 'ne lohnende Investitution.

Tüftler

Dieser Beitrag wurde 1 mal geändert. Die letzte Änderung war am 17.12.2008 23:49:45.

Profil
Gehe zu: