HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Instagram Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: Dachfenstereinbau
EILPOST! smilie
Hallo,
habe gerade den Speicher isoliert und baue ihn weiter aus. Hierzu konnte ich ein Velux-Dachfenster 114x140 cm inkl. Eindeckrahmen preiswert erwerben. Da ich bisher noch kein Dachfenster eingebaut habe nun folgende Fragen:
Ein Balken muss ausgesägt und zwei Querbalken (Wechsel) müssen eingesetzt werden. Wie groß muss das Fensterloch werden? Fenstermaß genau oder + rundum 1cm oder mehr? Wird das Fenster mit Winkeln auf die Balken (also von aussen obendrauf) oder zwischen die Balken gesetzt? Hat jemand genaue Angaben oder eine Einbauanleitung?
Schon mal besten Dank.
Profil
[Up] #2
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: AW:
Jürgi:
EILPOST! smilie
Hallo,
habe gerade den Speicher isoliert und baue ihn weiter aus. Hierzu konnte ich ein Velux-Dachfenster 114x140 cm inkl. Eindeckrahmen preiswert erwerben. Da ich bisher noch kein Dachfenster eingebaut habe nun folgende Fragen:
Ein Balken muss ausgesägt und zwei Querbalken (Wechsel) müssen eingesetzt werden. Wie groß muss das Fensterloch werden? Fenstermaß genau oder + rundum 1cm oder mehr? Wird das Fenster mit Winkeln auf die Balken (also von aussen obendrauf) oder zwischen die Balken gesetzt? Hat jemand genaue Angaben oder eine Einbauanleitung?
Schon mal besten Dank.


Hallo Jürgi
Schau mal unter Projekte : Dachfenster einbauen , da ist alles erklärt.
Gruß Chuck
Profil
[Up] #3
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: AW:
Also man sagt 2 - 3cm Rundum platz lassen.

Wichtig dabei ist, wenn Du den Wechsel einziehst, dort wo Du den Balken ansägst solltest du vorher am oberen und am unteren stück abstützen.

siehe Angang.

Schwarz = Originalbalken
Rot = Stützbalken
Grün = Ausschnitt fürs Fenster
Profil
[Up] #4
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: AW:
Hallo,
habe ein ähnliches Problem. Mache sowas zum ersten mal und will 2 Dachflächenfenster nebeneinander einbauen. Wie genau funktioniert das befestigen der Stützbalken? Der Dachausbau ist übrigends schon vollendet jetzt sollen Nachträglich noch diese 2 Fenster eingesetzt werden. Nur weiß ich nicht wie ich die Stützbalken angringen soll. Sollte ich durch die Verschalung und die Isolationsschicht durch schneiden und den Balken direkt darunter stellen oder reicht es die Schalkonstruktion zu stützen??
Hoffe ihr könnt mir helfen, hab schon 2 andere Foren probiert vor dem hier, die haben alle nur gemeint das sie sich nicht so genau auskennen mit der Materie.
Profil
[Up] #5
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: !!!!!!!!
Halloooooooo.....!!!!!!!
Ihr bastelt da an eurem Dachstuhl rum ohne zu wissen wie es geht????
Ich selbst bin Dachdecker-Meister und MUSS mir jede Baustelle seperat anschauen, um zu bestimmen, welche Balkenstärke der Wechsel und welche Befestigungsmittel ich dort benötige. Deshalb gibt es auch keinen (sollte es eigendlich nicht geben) pauschal Preis zum Dachfenster-Einbau. Jedes Dach ist anders. Gerade wenn man 2 Fenster nebeneinander setzten will (Zwillingsrahmen oder Kombi-Fenster), muss man sich Gedanken zur Statik machen. Lasst die Finger davon und ruft den Dachdecker eures Vertrauens an. Jeder Dachdecker hilft Euch da weiter , auch schon mal für Schokoladengeld smilie.
Denn beachtet bitte , daß das Fenster nicht nur gerade aussehenl, sondern auch gerade und statisch richtig sitzen soll. Denk an Windsog und event. Schneelasten. Da kann man nicht mal eben ein paar Balken durchsägen und woanders eben wieder festnageln.
!Denkt immer daran, wenn am Dach was fliegen geht, oder einkracht, sind nicht selten Menschenleben in Gefahr!
MfG
Profil
[Up] #6
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: AW:
Ich denke Grobi von Merlin hat bis zu einem gewissen Grad recht... wenn man sieht dass einem das Projekt über den Kopf wächst dann sollte man die Arbeit dann doch besser in professionelle Hände weitergeben
Ich hab mir nach Absprache mit einem Dachdecker und Statiker Dachflächenfenster mit Profi-Set Plus angeschafft und der Dachausbau ist in Gange und ich lehn mich diesmal zurück und schau interessiert und lernbegierig zu :)
aber ich verstehs auch wenn es einen als Heimwerker einfach in den Fingern reizt und man die Sache einfach selbst erledigen will...
so... jedem das seine und gutes Gelingen ! smilie
Profil
[Up] #7
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: AW:
Danke für die sinnvollen Antworten! In anderen Foren wo ich die Frage gestellt habe haben sie mich nur komisch angeschrieben, tja hat sich ja auch keiner ausgekannt smilie . Werd dann wohl mal einen Fachmann verständigen der mir meine Fenster ins Dach klopft, hoffentlich ohne mir den Dachstuhl einstürzen zu lassen smilie . Ist jeder Dachdecker eigentlich auch Statiker oder ist das dann von einem eigenen Beauftragten zu prüfen, ob das Dach nach dem einbau immer noch hält? Vorallem im Winter könnte das Dach schon mal belastet werden, da doch noch Schnee drauf liegt(ja obwohl die Erderwärmung Tasache ist smilie )
Profil
[Up] #8
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: AW:
Also es kommt drauf an wie komplex die Sache ist... der Dachstuhl sollte von einem Statiker, Architekten oder Bau Ingenieur bei anstehendem Umbau eingeschätz werden... über die jeweiligen Zusatzqualifikationen einen Dachdeckers weiss ich nix smilie
Vielleicht aber gibts ja auch schon entsprechende Pläne und gutachten ...?!
...
Du kennst ja vielleicht da Sprichwort: "Das kannst du halten wie ein Dachdecker" das kommt daher dass sich früher kein Bauherr und Architekt auf das Dach getraut hat, um die Arbeit der Dachdecker zu kontrollieren. Sie konnten also so arbeiten wie sie wollten. (wiki) smilie
Profil
[Up] #9
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: AW:
smilie
Hallo Leute es ist ja nicht nur so das ihr euch nur um eure Statik sorgen machen solltet was natürlich das wichtigste ist. Ihr schreibt das ihr eure Dachböden schön ausgebaut und gedammt habt und jetzt baut ihr Fenster ein macht euch auch gedanken darum das ihr eure dampsperren vernünftig anschließt und keine Kältebrücken im Fensterbereich enstehen sonst habt ihr keinen Spaß an den Fenstern sondern nur Ärger mit Schimmel und Wassereinbrüchen!!!! smilie
Profil
[Up] #10
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: AW:
da kann ich axel eigentlich nur recht geben, denn da sind einfach viel mehr dinge die man beachten sollte.
und dass wir hier unter uns auch noch einen erfahren dachdecker haben, grobi von merlin, der uns vor den gefahren warnt, ist wirklich toll und man sollte es beachten und die ratschläge von den anderen, mal profis an das ganze zu lassen ist auch nicht verkehrt, denn na klar, ich liebe es auch selbst in meinem haus zu werken, aber wenn ich keine ahnung hab, gestehe ich es mir ein , lasse es sein und hole jemanden.
so gscheit muss man sein!
sonst verliert man nur die nerven, geld, und hat danach noch jahrelang ärger mit dem ding - das zahlt sich echt net aus!
smilie
Profil
[Up] #11
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: nix selber machen
Servus,

grobi hat natürlich recht; Finger weg vom Dach, bzw. auch anderen Arbeiten, die langjährige Erfahrung in Sachen Statik voraussetzen.
Bunte Prospekte, auf die hier verwiesen wird sollte man für solche Arbeiten verbieten.
Man kann sich darin kein echtes Fachwissen aneignen, sondern eine wage Ahnung, die nicht reicht, um an Dächern ´rumzufummeln.

Gruß
Tigga
Profil
Gehe zu: