HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Instagram Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: Dicke - erlaubt in NÖ
Hallo allerseits, hoffe dass ich hier ein paar Experten finde in Sachen Recht. Ich hab ein haus mit Monolit-3D 30er Ziegeln (das sind die mit 2 aussenkammern aus luft und einer styroporkammer zur besseren isolation in der mitte).

Erste Frage, denkt Ihr dass dieser Ziegel schon von sich aus viel besser isoliert als normales 30er Ziegelwerk?

Ich hab das Haus genau direkt strassenseitig gebaut und das Problem nicht zu wissen wieviel "cm" sind von der Bauordnung in Österreich/Niederösterreich gesetzlich erlaubt ohne dass jemand sich beschweren kann. sind das 10cm oder ist das viel zu viel?

Was macht generell "sinn" bei diesem Ziegel, so viel es geht sprich 24cm oder gibt es so eine vernunftsgrenze von 10-14cm???

Weiss jemand was man ca. sparen kann bei guter dämmung, hab gelesen bis zu 2/3 an Heizkosten, was ich "gigantisch" finde.

lg!
Norbert (ich weiss viele Fragen auf einmal)
Profil
[Up] #2
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: AW:
Hi njordan,

der Stein ist besser als ein normales Mauerwerk wie z.B. Kalksandstein.

Wie viel genau hängt vom U-Wert bzw. Wärmeleitkoeffizienten ab. Musste mal beim Hersteller nachschauen, wie hoch der ist.

Ansonsten kann ich schlecht ne Aussage dazu machen. Das du 2/3 sparen kannst ist sehr hochgegriffen und gilt dann auch nur bei Altbauten da aber auch nur in Kombination mit neuen Fenstern, Heizanlage etc...

Ciao Hag
Profil
[Up] #3
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: AW:
Hag:

Wie viel genau hängt vom U-Wert bzw. Wärmeleitkoeffizienten ab.

Naja fast richtig. Der U-Wert wird in W/m2K der W/m2K ist der bei Dir genannte Wärmeleitkoeffizient
Ciao Hag


GOOD BYe
Profil
[Up] #4
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: AW:
Hi Zwerg,

mit dem U-Wert stimmt schon die Einheit ist W/m²K.

Im U-Wert ist die Bauteildicke schon drin. Bei der Wärmeleitzahl, auch Lambda genannt, ist die Bauteildicke nicht drin.
Somit ist die Einheit für die Wärmeleitzahl W/mK. smilie

Ciao Hag
Profil
[Up] #5
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: AW:
1. Vergleiche doch einfach die K-Werte der verschiedenen
"Stein"-Sorten miteinander !

2. Ich weiss ja, das ich ein typischer Deutscher bin - also ein TIP von mir :

--- wo kein Kläger - da kein Beklagter !
Isoliere einfach nach Deinen Wünschen - Du bist doch ein umweltbewusster
Staatsbürger, oder ? - Als Nichtfachmann hast Du doch keine Ahnung
von solchen Verordnungen, oder ? Du hast es doch schliesslich nur gut gemeint !
Mit dem Fahrradlenker wird ja wohl keiner hängen bleiben
Wenn sich doch einer beschwert: in Deutschland kostest das je nach Gemeinde
200 - 300 Euro "Strafe" ( Verwaltungsgebühr für Sondergenehmigung incl. !)
Damit ist die Sache für Dich auf Ewig gegessen !

Dieser Beitrag wurde 1 mal geändert. Die letzte Änderung war am 03.12.2008 10:56:55.

Profil
[Up] #6
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: AW:
@ Scooter k-Werte gibts nicht mehr, diese wurden durch U-Werte ersetzt.
Profil
Gehe zu: