HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Instagram Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: himbeeren
tach
ich habe einen himbeer befall in meinem garten.
in meinem garten hat jemand (ich nicht) himbeeren gepflanzt, bevor überhaupt der garten fertig war bzw ist.
das ganze ohne wurzelsperre und sonst so sachen.
jetzt wuchern die dinger auf einer ziemlich grossen fläche.
wie bekomme ich die wieder weg???
mit spaten is da nicht viel. vergiften weiss ich nicht da soll ja danach wieder was wachsen.
Profil
[Up] #2
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: AW:
Hallo
Hast Du etwas Zeit, dann nimm Round up.
Aber nicht einfach sprühen, das gilt nicht!
Warte aufs Frühjahr bis die ersten Blätter treiben, wenn sie einigermaßen entfaltet sind nimm einen Pinsel und trage das Mittel vorsichtig damit auf die Blätter auf. Wiederhole es noch eine Weile, zumindest jedesmal wenn neue Blätter kommen und warte dann ab.
Round up ist ein Hormongift und dringt bis in die Wurzeln (daher ist es wichtig daß Du auf die Blätter wartest, denn die nehmen es auf und transportieren es).
Zwei Monate später solltest Du das Problem damit einigermaßen nachhaltig gelöst haben.
Die Zeitspannen die ich angegeben habe sind natürlich sehr vage und variieren stark, je nach Vergetationsphase. Wichtig ist jedoch, daß Du mit dem Mittel sorgfältig umgehst, den Beipackzettel (ja der ist sehr lang, aber informativ) aufmerksam liest und eben etwas Zeit mitbringst.

Alternativ kannst Du die Himbeeren auch ausgraben und weiterverschenken. Ist nämlich, sorgsam gepflegt, garkein so Unkraut dem man nich Herr werden könnte!

Viel Erfolg
Gruß
FA
Profil
Gehe zu: