HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Instagram Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: Schalldämmung - Mauern oder Gipskarton?
Hallo an alle,

ich bin vor kurzem in ein Hochhaus gezogen.
Es ist eigentlich recht leise :)
Nur eine Wand, hinter dieser Wand spielt ein Kind.
Diese Wand ist aus Porenbeton oder so ähnlich.

Ich habe gelesen, dass nur Masse einen wirklichen Schallschutz darstellt.
Meine Frage nun:
Ist es besser eine Wand vor die vorhandene zu mauern,
oder lieber eine Konstuktion aus Gipskarton?

Vielen Dank im Voraus

IncMrG
Profil
[Up] #2
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: AW:
Hallo MrG, ich würde Gipskarton bevorzugen, schon wegen dem Beton mischen in einem Hochhaus. In einem Hotel haben wir die Wände sogar zweifach beplankt, wegen der Lärmübertragung.

Grüße, jr
Profil
[Up] #3
Helpi
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 31.07.2007 00:44:03
Beiträge: 621
Betreff: AW:
IncMrG:
Hallo an alle,

ich bin vor kurzem in ein Hochhaus gezogen.
IncMrG


Gut´n Tach IncMrG,

auch hier wieder der Hinweis: Sollte es sich um eine Mietwohnung handeln, solltest Du nur etwas bauen, was Du beim Auszug wieder leicht rückgängig machen kannst (z. B. Platten anschrauben).
Meist ist die Wohnung lt. Mietvertrag wieder so zu hinterlassen, wie man sie vorgefunden hat. Insofern solltest Du Dir vom Vermieter unbedingt sein schriftliches O.K. geben lassen. Wenn Du dem Vermieter diese Lärmminderungsmaßnahme als eine Aufwertung der Wohnqualität verkaufen kannst, dann ab dafür! smilie

Bis denn,
Helpi
Profil
[Up] #4
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: AW:
Helpi:
Insofern solltest Du Dir vom Vermieter unbedingt sein schriftliches O.K. geben lassen.


Hallo Helpi,

danke für die Info...
Und ja, ICH habe mir das O.K. gegeben (Ist eine Eigentumswohnung) :)

Jetzt hatt sich aber ein weiters Problem aufgetan.
Der Abstand vom Fensterrahmen zur Wand ist lediglich 2cm.
Das heißt die Version mit der gemauerten Wand ist hinfällig.

Kennt jemand von euch ein Material das auf 2cm den Luftschall der Nachbarwohnung
möglichst gut dämmt? Ich habe mal etwas von Platten von Kauf (Piano) gehört.
Wären die eine Lösung auch wenn keine Profilwand möglich ist?

Viele Grüße

IncMrG
Profil
Gehe zu: