HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Instagram Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
Elliot77
Neu hier
Offline
Beigetreten: 31.01.2009 22:37:53
Beiträge: 5
Betreff: Badsanierung
Hallo zusammen!

Ich hab vor das ganze Bad neu zu machen von unserer neuen Wohnung. Das Ding ist echt in nem grotten Zustand.
Nun ist es so das das Bad kein Fenster hat, geht vom Flur ab und hinter dem Bad liegt die Küche. Das Bad wurde vom Vorgänger selber gefließt - so sieht dat auch aus! *lol*
Nun zu meinen Fragen:
- er hat Rigipsplatten verwendet. Sind die für so nen feuchten Bereich nicht ungeignet?
Sind da nicht Zementfaserplatten für die Innenwände des Bads besser?
- Falls die Rigipsplatten in nem guten Zustand sein sollten nach dem Abschlagen der Fliesen, kann man die dann weiterverwenden? Oder doch lieber auswechseln?
- Wie verarbeitet man Zementfaserplatten und muss ich die vor dem Fliesen legen noch eine Grundierung oder ähnliches streichen?
- Welche Materialien eignen sich im Bad am besten für's Abhängen der Decken?
(muss auch unbedingt gemacht werden, sieht total gruselig aus)
- Da das Bad kein Fenster hat mache ich mir um evtl. Feuchtigkeitsprobleme Sorgen
Sollte ich da z. B. für eine Belüftung sorgen? Z.B. Belüftung die die Feuchtigkeit in die Küche transportiert?

Ok, ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Dieser Beitrag wurde 1 mal geändert. Die letzte Änderung war am 31.01.2009 23:50:22.

Profil
[Up] #2
van Helsing
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 18.11.2008 11:17:47
Beiträge: 46
Standort: Kreis Düren
Betreff: AW:
Ob die GKBplatten wieder verwendet werden können kommt darauf an wie die Fliesen runter gehen und wieviele Löcher du da rein stemmst. Ich kann nur sagen meistens lohnt es nicht die GKB dran zu lassen da der Aufbereitungsaufwand zu groß ist.
Eigentlich sollten im Bad die grünen GKB verarbeitet sein, aber Gips ist Gips ob das Papier grün, blau oder lila ist. Ist die Feuchtigkeit im Gips quiellt der auf und/oder wird weich darauf mal achten.
Die feuchtigkeit würde ich auch nicht in die Küche führen sondern nach draußen, den da gehört sie hin. Ist noch eine Toilette eingebaut dan erst recht, den es ist nicht Apetitlich diesen sch...geruch beim Kochen zu riechen smilie dann lieber die Lüftung durch die Türe (Lüftungsgitter).
Profil
[Up] #3
chuck
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 03.06.2008 10:29:32
Beiträge: 997
Betreff: AW:
Auf jeden Fall würde ich Zementfaserplatten verwenden.Gips hat im Bad zumal ohne Fenster nix zu suchen.Auf jeden Fall muß ein entlüfter eingebaut werden damit der Duft und die Feuchtigkeit nach dem Duschen rausgezogen wird sonst gibts immer Schimmel.
Die Decke ebenfalls mit einer hinterlüftung mit Zementfaserplatten machen.
Profil
[Up] #4
Elliot77
Neu hier
Offline
Beigetreten: 31.01.2009 22:37:53
Beiträge: 5
Betreff: AW:
Erstmal danke für eure Tipps! smilie
Das mit dem Erneuern der Platten hab ich mir schon gedacht. Werd ich auf jeden Fall auch so machen. Am falschen Ende sparen oder ewig rumspachteln bringt mir ja auch nix...

Das mit dem Lüfter Richtung Küche hat den Hintergrund das das nächst gelegene Fenster in der Küche ist, ansonsten bliebe nur den Lüftung Richtung Flur zu machen...

chuck das mit der Hinterlüftung ist wie genau gemeint? Meinst Du damit nen Spalt lassen zwischen den Wänden und den Deckenplatten?
An der Stelle scheinen sich die Geister zu scheiden. Manche sagen alles komplett dicht machen mit Acryl damits überstreichbar ist und Andere sagen Spalt lassen...
Profil
[Up] #5
chuck
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 03.06.2008 10:29:32
Beiträge: 997
Betreff: AW:
Hinterlüftung heißt Ringsrum 2 cm von der Wand weg damit die Luft zirkulieren kann.Wenn du geschloßene Decke haben willst mußt du sie verputzen aber nicht mit Gipsputz.Acril hält nur ein paar Jahre und wird hart und porös und muß alle paar Jahre erneuert werden da freuen sich die Schimmelsporen./kein Fenster/
Kannst du den Lüfter nicht an einer Außenwand anbringen?
Profil
[Up] #6
Elliot77
Neu hier
Offline
Beigetreten: 31.01.2009 22:37:53
Beiträge: 5
Betreff: AW:
Leider ist das mit dem Lüfter und der Außenwand nicht möglich. Das wäre mir ja auch am liebsten! Aber da wäre das dann das ich im Hausflur des Mehrfamilienhauses lande und die Mitmieter freuen sich darüber bestimmt nicht! smilie

ok, verputzen, dann werd ich das so machen. 2 cm Abstand ringsum stell ich mir optisch echt mistig vor, glaub da würd ich mich auch jedes mal drüber ärgern wenn ich das sehe. was würdest du zum verputzen empfehlen?
Muss ich die Zementfaserplatten evtl. noch Grundieren bevor ich sie fliese?
Gibts bei der Bearbeitung von den Platten was zu beachten/womit werden sie geschnitten? Stichsäge?

Ach und noch eine Sache die ich vergessen hab...
Ich hab das Problem das der Ablauf genau in der entgegen gesetzten Richtung ist. Sprich das ganze über Eck und am anderen Ende der Wanne. Bei Beachtung des Gefälles müsste das doch trotzdem nicht wirklich ein Problem darstellen oder?

Dieser Beitrag wurde 1 mal geändert. Die letzte Änderung war am 05.02.2009 23:55:37.

Profil
[Up] #7
chuck
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 03.06.2008 10:29:32
Beiträge: 997
Betreff: AW:
Einfach Kalk-Zementputz verwenden für die Decke.Bei Zementfaserplatten kannst du aber eine Deckenleiste ringsum anbringen dann sieht man den Schlitz nicht und die Luft kann trotzdem Zirkulieren , man darf sie dann nicht press an die Wand drücken.
Zfplatten müßen nicht unbedingt grundiert werden kommt aber auf den Kleber an,zur Sicherheit eine Haftgrundierung aufbringen ist aber nicht verkehrt.Ich persönlich spachtel die Platten zusätzlich noch mit Fliesenkleber und Putzgewebe ab so entstehen niemals risse.Da kann man sich die grundierung sparen.
Schneiden mit Fuchsschwanz oder Stichsäge.Etwas Fuge lassen zum auspachteln und die Kanten etwas anfasen.
Wenn das Abflußrohr genügend Gefälle hat ist das kein Problem.Es darf nur kein 90 ° Bogen drin sein.
Profil
[Up] #8
toeffler
Neu hier
Offline
Beigetreten: 23.02.2017 15:44:48
Beiträge: 9
Betreff: AW:
chuck:
Einfach Kalk-Zementputz verwenden für die Decke.Bei Zementfaserplatten kannst du aber eine Deckenleiste ringsum anbringen dann sieht man den Schlitz nicht und die Luft kann trotzdem Zirkulieren , man darf sie dann nicht press an die Wand drücken.
Zfplatten müßen nicht unbedingt grundiert werden kommt aber auf den Kleber an,zur Sicherheit eine Haftgrundierung aufbringen ist aber nicht verkehrt.Ich persönlich spachtel die Platten zusätzlich noch mit Fliesenkleber und Putzgewebe ab so entstehen niemals risse.Da kann man sich die grundierung sparen.
Schneiden mit Fuchsschwanz oder Stichsäge.Etwas Fuge lassen zum auspachteln und die Kanten etwas anfasen.
Wenn das Abflußrohr genügend Gefälle hat ist das kein Problem.Es darf nur kein 90 ° Bogen drin sein.


Der Kalk-Zementputz ist eine super Idee, danke! Hab selber gerade länger nach einer Lösung gesucht und bin gerade echt happy diesen Post gefunden zu haben. Stecke gerade mitten in einer Badsanierung und Planung ist nicht mein starker Arm.. smilie
Hätte noch eine Frage wegen dem Rigips, du sagtest ja dass das besonders in einem schlecht belüfteten Bad keine gute Idee ist, weißt du ob das auf dem zweiten Foto da unten http://www.koenig-heinrich.at/sanierung/badsanierung Rigipsplatten oder was anderes sind?

danke für die Hilfe und viel Erfolg euch allen! smilie
Profil
Gehe zu: