HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Instagram Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: Terrassenfliesen / Versiegelung Natursteintreppe
Hallo,

ich bin neu im "Heimwerkergeschäft" und benötige Hilfe.
Habe eine geflieste Terrasse, bei welcher sich nun nach ca. 8 Jahren die Fliesen aufgrund eindringender Nässe, Frost,... ablösen. Dazuzusagen ist dass ich selbst die Fliesen nicht verlegt habe und auch nicht dabei war.
Die Fliesen wurden mit Fliesenkleber befestigt, darunter ist eine Art Beton, welcher total durchnässt ist und auch entfernt werden muss.
Was benötige ich denn bzw. welche Materialien sind speziell im Aussenbereich von Nöten um die Fliesen wieder so hinzubekommen damit sie wieder einige Jahre halten?
Ich denke ich sollte großflächig die Fliesen um die bereits abgelösten entfernen? Mit welchem Material fülle ich dann auf? Gibt es im Außenbereich spezielle Fliesenkleber bzw. Fugenmasse?
Kann hier jemand einem Anfänger weiterhelfen?

Desweiteren habe ich eine Treppe(auch im Außenbereich) aus Naturstein(nehme an Granit). Die Treppe ist relativ schwer zu reinigen da sie bereits recht aufgerauht ist, Dadurch nimmt sie auch relativ viel Feuchtigkeit auf und ich habe die Befürchtung dass in einigen Jahren ich etliche Zentimeter weniger an Treppe haben werde. Gibt es hier eine günstige Möglichkeit die Steine zu "versiegeln". Bräuchte jedoch etwas transparentes da es schade wäre die Treppe mit farbiger Betonfarbe anzustreichen da sie direkt vor dem Eingangsbereich liegt.

Vielen herzlichen Dank bereits jetzt für Eure Hilfe.
Mamue79smilie
Profil
[Up] #2
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: AW:
Nichts für ungut, aber Fliesenleger ist ein Lehrberuf und dauert 3 Jahre.
Wenn man so garnix weiß wird es schwer jemand zu helfen, hier sparst du sicher am falschen ende besonders für den Außenbereich.Laß es von Fachmann machen, bitte.
Profil
[Up] #3
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: AW:
Ich sehe es ganz genau so wie chucksmilie.Für einen Heimwerker ist das absolut eine Nummer zu groß.Und von der Treppe würde ich definitiv die Finger lassen,denn wenn Du da einen Fehler machst und sich jemand "den Hals bricht",hast du erst ein echtes Problem.smilie
Profil
[Up] #4
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: AW:
Terrasse mit beispielhaften Aufbau - http://www.schlueter.de/media/550868_Balkon_Terr_1-8_D-1210.pdf

Da kann der Heimwerker die Herausforderung für sich entscheiden. Bauwerksabdichtung gemäß DIN 18195 - sollte nicht ignoriert werden.

Treppen im Außenbereich müssen rutschhemmende Eigenschaften haben, d.h. die Belagsoberfläche ist rauh. Granit "zieht" Feuchtigkeit, vergleichbar mit Beton. Da spielt das Gefüge leider keine Rolle. Allerdings ist der Materialabtrag recht gering. Granit nimmt Feuchtigkeit auf, egal ob glatt oder rauh. Solange die Stufen nicht hohl liegen, ist die Wasseraufnahme wohl eher ein optisches Problem. Oberflächenversiegelungen gibt es natürlich, guckst du hier - http://www.moellerstonecare.eu/
Profil
[Up] #5
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: AW:
smilie

Den Schlüter Ditra Kram kann man auch vergessen, länger als max. 10 Jahre hält es auch nicht. Das ist halt so bei im Verbund verlegten Bodenfliesen im Außenbereich.
Deshalb geht der Trend zu Holz oder Plastik Dielen oder die Verlegung von Platten in Splitt oder auf Stelzlagern.

Das Versiegel oder Farbvertiefen des Naturstein sollte auch für ein Laien kein Problem sein.

Gruß Mirko
Profil
Gehe zu: