HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Instagram Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: Betonsturz über Garagentor
Hallo in die Runde,smilie

ich möchte demnächst eine Garage bauen. Das Fundament macht eine Firma, mauern will ich mit Kalk-Sandstein oder Porenbeton. Meine Frage ist: das Garagentor soll 3,50m breit werden. Was für einen Sturz kann ich da verwenden? Betonsturz, selber gemauerter Sturz, T-Träger???? Es kommt lediglich ein Flach-Pappdach drauf.
Freue mich über jeden Hinweis.

Vielen Dank und schönen Sonntag.
rubbel5
Profil
[Up] #2
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: AW:
hi,
wenn du den sturz nicht selbst betonieren moechtest,würde ich fertige betonstürze verwenden...insofern die in der gewünschten länge verfügbar sind (tor 3.50m + mind. 10cm auflage pro seite = 3.70m)....

mir erscheint das tor eh etwas breit wenn du passende tore dafür hast ok..sondermasse kaufen kann ordentlich ins geld gehen...

von t trägern würde ich abraten,es sei denn die liegen grad rum und müssen verbaut werden...wenn dann träger entprechend dämmen (verschiedene wärmezonen im mauerwerk ---> schwitzwasser)

greets
Profil
[Up] #3
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: AW:
In Erweiterung des Vorgängerbeitrages bitte folgende Schritte prüfen:

1. Systemmaß des einzubauenden Tores (3,50 m)? Sondermaße müssen nicht sein, weil unnötig teuer.
2. Ob KS oder Porenbeton, es gibt bei allen Herstellern vorgefertigte Stürze in Systemabmessungen, hier hilft Recherche über die Internetpräsenz der Hersteller.
3. 3,50 m sollte systemgebunden kein Problem sein, alternativ U-Schalen einsetzen.

Viel Erfolg.
Profil
[Up] #4
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: AW:
besten Dank für die Info´s, helfen mir echt weiter. Das Tormaß ist ein Wunsch meiner Frau, ich werde aber mal nach Standardmaßen schauen. Jetzt gehts looooos.smilie
Profil
Gehe zu: