HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Instagram Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: Feutigkeit in der Mauer
Moin,
bin absolut unwissend und brauche dringend Hilfe/Auskunft!

Häuschen gekauft (Doppelhaushälfte, neu,Sept. 2006 eingezogen)

gleicht im ersten Jahr nässe über der Terrassentür (besteht aus
3 Türen, links feststehend, Mitte und rechts zu öffnen) Darüber die Wand, nennt man das Sturz? ist naß. Im ersten Jahr dachte ich an Schwitzwasser. Im 2. Jahr haben wir eine Terrassenüberdachung gebaut, ca. 7 m breit, 4,50 m tief. Mit
großem Balken und ganz dicken Schrauben an der Wand über der Terrassentür gedübelt. Darüber kam ne schräge Schiene, damit das Wasser auf die Dreifach-Stegplatten ablaufen konnte. Außerdem mit Sekomastik abgedichtet. Natürlich mit Regenrinne, das Ablaufrohr geht in einen umlaufenden Sickergraben, angefüllt mir weißen Carrara-Steinen. Wie kommt jetzt die Nässe in mein Wohnzimmer? Wir haben einen Carport, der beim Hausbau an der linken Seite des Hauses zusätzlich von der Firma gebaut wurde, trittsicher, später mit Geländer, dann als Balkon. Wir haben die gleichen Schrauben verwendet
wie die Firma. Im Wohnzimmer über der 3fach-Terrassentür ist mir beim Fensterputzen der Putz entgegengefallen. Richtig große Stücke. Die Firma hat das ausgebesssert. (mit Goldband?)Der zuständige Herr hat aber gesagt, wir hätten beim Bau der Terrassenüberdachung irgendwas in der Mauer innen beschädigt , so daß das Wasser ins Wohnzimmer läuft. Habe mich daraufhin bei einem Maurer erkundigt, der sagt das wäre Quatsch !
Was soll ich nun tun, gestern hat es hier geschüttet wie aus Eimern und ich habe wieder nasse Flecken oben in der Wand (Putz fängt schon wieder an zu bröckeln!) über der Terrassentür?
Kann mir jemand helfen, oder muß ich die Firma für viel Geld beauftragen, das in Ordnung zu bringen? Mir geht langsam die Kohle aus! Und eigentlich kann man mir alles erzählen, weil ich keine Ahnung habe!
Ich wäre überglücklich, wenn ich Antwort bekäme, bin allein mit Sohn !

Ostfriesische Grüße
Profil
[Up] #2
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: AW:
Hi Kira,

da ich kein Bausachverständiger oder gar "vom Gewerbe" bin ist alles was folgt ohne Gewähr. smilie

>gleicht im ersten Jahr nässe über der Terrassentür
Das spricht für einen bestehenden Bauschaden und nichts was durch die Überdachtung hervorgerufen ist. Auf eine feste Verbindung mit dem Haus hätte ich aber verzichtet und vier einbetonierte Pfosten gemacht, aber das nur am Rande !

Ist dein Haus gedämmt ?

>Wie kommt jetzt die Nässe in mein Wohnzimmer?
Tja, angesichts der beschriebenen Zusammenhänge (Regen=nasse Flecken) in irgendeiner Form von aussen. Ohne vor Ort-Besichtigung kann man das unmöglich beurteilen woher die Nässe kommt. Risse im Mauerwerk, undichtes Regenrohr in der Nähe, usw.

>Kann mir jemand helfen, oder muß ich die Firma für viel Geld beauftragen, das in Ordnung zu bringen?
Zunächst mal würde ich mir einen Bausachverständigen besorgen, der abklärt woher die Feuchtigkeit kommt. Das kostet zwar in erster Linie erstmal Geld, aber danach kannst du anhand der notwendigen Nachbesserungen entscheiden wie es weitergeht.

Die Schäden & Schadensursache solltest du unbedingt möglichst zeitnah beseitigen. Feuchtigkeit schädigt die Bausubstanz und der Schimmel kommt schneller als dir lieb ist.

Gruß,
Holger

P.S.: Stell dich im schlimmsten Fall auf einen Rückbau deiner Terassenüberdachung ein, falls der Bausachverständige nichts findet resp. "interessante" Fassadenbereiche durch den an der Wand montierten Balken verdeckt sind.

Dieser Beitrag wurde 1 mal geändert. Die letzte Änderung war am 25.08.2010 15:35:25.

Profil
[Up] #3
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: AW:
Danke Dir für Deine Antwort, alter Hase !!!!
Profil
Gehe zu: