HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Instagram Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: Blasenbildung beim verfugen
Hallo zusammen,
ich habe vor kurzem meine alte Dusche entfernt und eine neue aufgebaut.
Nachdem ich ein Bodenelement aus "Hartschaumstoff??" eingebaut hatte, klebte ich die Glasmosaikfliesen mit Granit- und Natursteinkleber darauf. Auch das lief problemlos.
Als ich eine Woche später das Glasmosaik verfugen wollte begann das Desaster.
Ständig stiegen Blasen aus den Fugen auf und hinterließen unschöne Löcher. Leider half es auch nicht diese Löcher erneut zuzuschmieren weil das aufsteigen der Blasen nicht aufhörte. Schließlich habe ich den Fugenmörtel weitestgehend wieder entfernt und habe am nächsten Tag einen neuen Versuch unternommen.
Mit dem gleichen Material aber neuem Elan, zumindest für kurze Zeit.
Denn auch hier kam es wieder zur Blasenbildung smilie
Nun habe ich Löcher in den Fugen.

Hatte jemand mal ähnliche Schwierigkeiten? Wie kann ich meine Fugen schließen?

Danke für alle Hinweise

Gruss

KLebdamit
Profil
[Up] #2
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: AW:
moin,

deine bläschen entstehen in der fuge durch zu feuchten fugenmörtel. Tip: Mörtel nicht zu feucht machen, Fugenmörtel nix billiges und beim einfugen mit dem Fuggummi immer schräg zur Fuge mit leichtem Druck.

dann klappt es 100%

gruss
Profil
Gehe zu: