HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Instagram Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
Marie
Neu hier
Offline
Beigetreten: 05.10.2010 09:15:42
Beiträge: 1
Betreff: Hang provisorisch sichern
Hallo zusammen

Nachdem uns die Gemeinde unsere Parkplätze weggenommen hat, stehen wir vor einem Problem: Wir müssen unsere Autos auf unserem Grundstück in einem 60%-igen Gefälle parkieren. Das wird vor allem im Winter unmöglich, wenn es Glatteis hat. Nun haben wir eine Baufirma beauftragt auf dem Rasen zwei Parkplätze zu bauen. Da wir eine Baugenehmigung brauchen und die Gemeinde diese nicht vor nächsten Mai (!) bearbeiten wird, sind wir gezwungen eine Notlösung zu finden.

Ich hab mir jetzt überlegt, wenigstens für ein Auto einen provisorischen Parkplatz zu bauen. Dabei möchte ich das leichte Gefälle mit Erde ausgleichen (habs leider nicht geschafft ein Foto hochzuladen).

Das Problem ist, dass ich nicht weiss wie ich den Hang bzw. die Erdmauer stützen kann. Da dies nur eine provisorische Lösung sein soll und nächsten Sommer sowieso wieder vernichtet wird, möchte ich nicht viel Geld investieren. Wie kann ich also den Hang kostengünstig und effizient sichern, damit der Druck eines Autos ausgehalten wird?

Würde es reichen z.B. Eisenstangen im Abstand von 50cm in die Erde zu schlagen und dann Holzbretter quer dran machen oder z.B. einfach ein paar schwere Böschungssteine aufzustellen?

Wäre für eure Tipps und Ideen sehr dankbar.
Profil
[Up] #2
Helpi
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 31.07.2007 00:44:03
Beiträge: 621
Betreff: AW:
Gut´n Tach Marie,

ich glaube, Du wirst um ein Foto nicht herumkommen, um die Sachlage zu verdeutlichen.

Bis denn,
Helpi
Profil
[Up] #3
Ruhrpott
Stammgast
Offline
Beigetreten: 19.09.2010 18:56:22
Beiträge: 25
Betreff: AW:
Hallo Marie,

Da Du ja kein Foto bereistellen konntest, sind viele Fragen offen:

- liegt das Haus hoch und Du musst jetzt einen Hang herunterfahren oder umgekehrt?

Ich bin nicht der große Statiker, aber "mal eben" fürchte ich ist nicht drin.
Mit schweren Ringsteinen lassen sich Hänge und Stützmauern gut gestalten.
Ja nach dem wie hoch die Wand werden soll, kommst Du um ein fundament nicht herum ! Eisenstangen und Bretter würde ich ja nun nicht gerade nehmen, kannst Du vielleicht bis 20 cm Höhenunterschied einsetzen.

Alternativ am Bauamt vorsprechen wegen Beschleunigung bz. Nachfrage, was die überhaupt zulassen. Vielleicht kannst Du ja verhandeln, dass Du schon anfangen darfst, dann aber so wie es später von denen genehmigt wird, toi toi toi
Profil
[Up] #4
Ehlinger
Neu hier
Offline
Beigetreten: 19.10.2010 13:54:28
Beiträge: 5
Betreff: AW:
...da es sich um Privatgelände handelt braucht Ihr erstmal nur eine Bauvoranfrage. Auch wenn eine Baugenehmigung erst im Mai 2011! erteilt wird, könnt Ihr anfangen zu bauen wenn das Bauamt nicht die Sache generell verbietet.
Ansonsten sucht Euch eine Kanalbaufirma die in dem Gelände Kanalspundwände eingräbt und das Gelände dann provisorisch auffüllt. Ist zwar nicht gerade die billigste Lösung lässt sich aber jedoch nachher wieder problemlos entfernen!
Oder : mietet Euch in der Nachbarschaft eine Garage oder Unterstellplatz, -das kommt sicher billiger, auch wenn Ihr den Rest der Strecke zu Eurem Haus mit dem Taxi zurücklegt. smilie
LG Tom
Profil
[Up] #5
Baumeisterle
Neu hier
Offline
Beigetreten: 17.02.2012 23:42:11
Beiträge: 13
Betreff: AW:
Kann deine Problemlage verstehen, aber mal eben einen Hang abstützen ist leider nicht so einfach und wird auch hohe Kosten verursachen.

Dieser Beitrag wurde 1 mal geändert. Die letzte Änderung war am 06.03.2012 10:20:44.


-
Profil
Gehe zu: