HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Instagram Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
Michi69
Neu hier
Offline
Beigetreten: 29.11.2010 20:35:30
Beiträge: 2
Betreff: Innendämmung Kinderzimmer
Hallo Ihr Spezialisten!
Möchte gerne das Kinderzimmer dämmen. Das Problem ist, dass die Wände relativ feucht sind. Ich hab das einmal mit Styroporbahnen versucht, die man auf die Wand aufklebt und dann darübertapeziert. Nur jetzt, löst sich der Kleber und es kommt alles runter. Wie kann ich das jetzt besser machen. Hab mir gedacht, ich mach ein "Gerüst" aus Holzleisten und befestig daran dann Rigipsplatten. (dazwischen vielleicht Dämmwolle oder Styropor). Es muss nicht für die Ewigkeit sein, nur für die nächsten 2 Jahre. Es handelt sich um einen freistehenden Zubau mit Ziegelwänden. Aussen kann ich nichts dämmen, da es sich um ein Mietobjekt handelt.
Hoffe, jemand kann mir da weiterhelfen.
Grüsse
Michi
Profil
[Up] #2
Magge
Neu hier
Offline
Beigetreten: 01.09.2009 20:17:30
Beiträge: 2
Betreff: AW:
Hi Michi!

Kann dir berichten: Der Plan funktioniert. Ich kann jetzt zwar nicht hier mit "Du hast hier voll die krassen U-Werte" prahlen, weil ich keine Messung gemacht hab und wahrscheinlich auch nie eine machen werde, aber mein Gewissen hat die Dämmung beruhigt ;-).

Auf dem ersten bild ist zu sehen, wie das Gerüst aus Styroporplatten und Dachlatten aussieht. Hier habe ich allerdings einen Fehler gemacht was wichtig für die spätere Verarbeitung der Rigips-Platten ist: Ich habe die Latten "Oben" "Mitte" und "Unten" angebracht. Laut den Helfer-Broschüren sollen die Latten jedoch in anderen Abständen angebracht werden.
Ich habe quasi um den Styropor (1x0,5m) gebaut und nicht die Maße für die spätere Rigips-Platten-Anbringung beachtet. Ich hätte also eher die Maße der Knauf-Heftchen nehmen sollen und den Styropor diesen abständen anpassen sollen.
Dies ist mir im ganzen Haus passiert und ich habe erst hinterher das Heftchen richtig studiert und verstanden, aber jetzt halt dich fest: Das hälz im ganzen Haus seit nem Jahr ;-) (Die Bilder sind kurz nach Hauskauf im Oktober 09)

Den Styropor habe ich provisorisch mit Styroporkleber mit dem kamm bespachtelt und an die Wand gebabbt. Die hingen dann so lange, bis die Hornbach-Lieferung mit gefühlten 8t Platten da war. Du kannst es aber auch bestimmt komplett ohne Kleber machen. Auf dem zweiten Bild bin ich gerade dabei mit einem Kumpel die Rigips-Platten anzubringen. (Anderes Zimmer. Unten ist ein Schlitz im Styropor für die Stromverlegung).

Das war also meine Innendämmung. Das alles aus dem einfachen Grund: Besser Wenig als garnichts. Bis ich irgendwann mit der Außendämmung anfange reicht das auf jeden Fall.

Viel Erfolg bei deinem Projekt smilie

Bild 1:
http://img834.imageshack.us/img834/5445/sl370019.jpg
Bild 2:
http://img607.imageshack.us/img607/3112/sl370028.jpg
Profil
[Up] #3
Holgi
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 15.05.2009 23:12:35
Beiträge: 38
Betreff: AW:
Moin Michi,

Vorsicht Sarksamus:
ne Innendämmung ist eine ganz tolle Möglichkeit dahinter Schimmelpilz zu züchten.
Ganz klasse, wenn die Wände bereits vorher feucht sind. Dann "zieht" das Ganze nochmal richtig gut durch. Da Schimmel ja generell keine schweren gesundheitlichen Probleme auslöst, wenn man ihm massiv ausgesetzt ist, empfiehlt sich gerade im Kinderzimmer noch ein größerer Komposthaufen....

OK, Sarkasmus aus:
Wenn die Wände so feucht sind, dass Kleber nicht hält besteht aus meiner Erfahrung bereits massive Schimmelgefahr. Unbedingt sofort den Vermieter informieren und unter Fristsetzung um Behebung des Baumangels bitten. Falls sich nix tut Miete kürzen und ggf ausziehen. Diesen Tipp gebe ich dir, obwohl ich selbst Vermieter bin ;-)

Schimmelpilze sind böses Zeug und können (wenn man die Belastung nicht kennt) massiv krank machen. Insbesondere Kinder sind dafür sehr anfällig. Es gibt durchaus diffusionoffene Dämmlösungen wie Calciumsiliatplatten oder andere Matrialien (Dämmputz mit alkalischen Elementen), die im Innenbereich richtig aufgebracht gefahrlos verwendet werden können. Alles "Luftdichte" ist aus meiner Sicht Gift. Dann schon lieber mit den hohen Heizkosten leben.

Auch wenn das jetzt böswillig klingt: Jeder der sich luftdichte Innendämmung im Stile Syroporplatten oder styroporkaschierte Alufole an die Wand pappt, hat von der Materie keine Ahnung und ignoriert die Gefahr dabei. smilie

Letztendlich muss jeder selbst wissen wie er mit seiner Gesundheit umgeht. smilie

Just my 2 cents,
Holgi
Profil
[Up] #4
Michi69
Neu hier
Offline
Beigetreten: 29.11.2010 20:35:30
Beiträge: 2
Betreff: Danke
Danke für eure Antworten.
Mir wurde in diesem Baumarkt geraten, auf die Wand eine Dampfbremse anzubringen. Dann die Holzlatten, dazwischen 5cm Dämmwolle und dann die Rigips Platten draufmachen. Was meint ihr dazu?
lG
Michi
Profil
[Up] #5
maler0815
Neu hier
Offline
Beigetreten: 03.03.2010 07:52:57
Beiträge: 6
Betreff: AW:
hi michi. die dämmung kommt direkt aufs bauwerk(wand)dann die folie(dampfbremse, bitte keine sperre) und dann rigips. ich als trockenbauer würde auf holz verzichten und mit knauf profilen arbeiten. erst die unterkonstruktion( uw profil) anbringen, dann das rastermaß, je nach plattengröße anzeichnen(boden und decke) dann die cw profile ins uw gleiten lassen. doppelseitiges klebeband auf die profile und die folie drauf. wandanschluß mit folienkleber nicht vergessen. bei fragen steh ich im markt göppingen gern zur verfügung. mfg heiko
Profil
[Up] #6
Sander1
Neu hier
Offline
Beigetreten: 05.12.2010 14:40:07
Beiträge: 1
Betreff: Holgi hat recht
Ich kann Holgi nur zustimmen. Calziumsilikatplatten sind das einzige was fuer dein Vorhaben taugt. Niemals im Leben wuerde ich die feuchte Aussenwand mit ner Folie abdichten ! Das gibt Schimmel garantiert. Besser gleich ausziehen.

Gruß Sander
Profil
[Up] #7
Reibesliese
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 11.10.2008 22:30:44
Beiträge: 467
Betreff: AW:
Markt in Göppingen? Aldi, Netto, Plus? smilie

Ich reihe mich ein und zwar hinter diejenigen die von dem Vorhaben abgeraten haben. Sie haben alle recht.

Stell Dir einen Kachelofen ins Zimmer, rück die Möbel min. 10 cm von den Wänden und heize was der Ofen hergibt. Kannst auch ne andere Strahlungsheizung nehmen, hauptsache es strahlt. Alternativ wäre das Zimmer auch ohne Beheizung nutzbar, das härtet ab.

Eigentlich kannste machen was Du willst, nur nimm das Kind aus dem Zimmer! Übrigens kannste außer Moosen, Flechten und Pilzen auch Eisblumen züchten, da solltest Du Dich aber mal bei Deinem Vermieter bedanken.
Profil
[Up] #8
[Avatar]
H. Altmeyer
Stammgast
Offline
Beigetreten: 04.10.2010 12:47:00
Beiträge: 22
Betreff: AW:
Wie wär's denn, wenn man erst einmal herausfindet, woher die Feuchtigkeit kommt und das Übel abstellt? Egal, was man davorklebt, -schraubt oder -dübelt – das Wasser ist nach wie vor in der Wand und richtet Unheil an.

Kurz und gut: Hier sollte man erst sanieren und dann dämmen.

Gruß, Hans
Profil
[Up] #9
toeffler
Neu hier
Offline
Beigetreten: 23.02.2017 15:44:48
Beiträge: 9
Betreff: Aw: Innendämmung Kinderzimmer
Oha, das klingt leider nach einem einfachen Weg, Schimmel zu züchten. Ich würd dir ehrlich davon abraten!
Mein Bruder arbeitet bei einer Firma die Sanierungen anbietet (eigentlich primär von Altbauten, aber natürlich auch moderne Gebäude ^^), der meint dass man das per Ferndiagnose schlecht feststellen kann wie sich die Feuchtigkeitsentwicklung da verhalten wird. Du kannst aber seine Firma König Ludwig einfach mal kontaktieren http://www.koenig-heinrich.at/sanierung/altbausanierung und nachfragen was sie empfehlen würden. Die sind auf jeden Fall ziemlich auf Zack, und nachfragen kostet nix smilie

Viel Erfolg noch!
lg
Toeffler
Profil
Gehe zu: