HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Instagram Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
steffihb
Neu hier
Offline
Beigetreten: 25.01.2012 07:20:20
Beiträge: 4
Betreff: einbau wannenträger nicht möglich?
moin,

ich wollte mal wissen,ob es gründe gibt,warum der einbau eines wannenträgers NICHT möglich ist?

vorgeschichte: wir sanieren unser bad.auf anraten unseres installateurs haben wir zu unserer badenwanne den passenden wanneneinsatz gekauft. gestern sollte es dann sowe seit sein.ich war leider nicht zuhause. und als ich dann nach hause kam,steht die badewanne auf füßen. begründung,der wanneträger stand einfach nicht gerade.er ist immer hin und her gekippelt,wegen unebenem boden.
ja,wir haben unebenen boden. aber wir haben keine 15% gefälle smilie
ich glaube da hatte jemand einfach keine richtige lust gestern....
nachdem ich mich gestern ein wenig belesen habe,bin ich nun Kurz davor alles wieder raus zu reißen und es selber zu machen.
meinetwegen gleiche ich den boden auch aus,aber so geht es nicht,ich habe hier für 200€ nen träger stehen und muß nun eigtl noch nen maurer holen der mir die wanne einmauert smilie

so und nun eure meinungen? ist der einbau wirklich nicht möglich und ich sollte mich damit zufrieden geben?

lg steffi
Profil
[Up] #2
WernerB
Stammtisch-Meister
Offline
Beigetreten: 09.11.2004 12:00:00
Beiträge: 2183
Betreff: AW:
Hallo,

natürlich kannst du den Wannenträger verwenden. Dieser wird ja an den unterseitigen Stegen und Flächen mit Fliesenkleber versehen und dann aufgestellt. Durch die Dicke des Kleberauftrages lassen sich Unebenheiten ausgleichen und der Wannenträger lässt sich mit der Wasserwaage exakt ausrichten. Es ist vielleicht etwas mehr Vorbereitungsarbeit als bei den Wannenfüßen, weil ja die benötigten Öffnungen für die Anschlüsse noch herausgeschnitten werden müssen.

Gruß
Werner
Profil
[Up] #3
FrankMann
Neu hier
Offline
Beigetreten: 16.12.2009 10:23:51
Beiträge: 14
Betreff: AW:
Servus steffihb,

also das hört sich nach meiner Ansicht eher nach fauler Arbeit als nach Unmöglichkeit an! Im Normalfall ist ein Wannenträger aufjedenfall möglich, egal wie schief dein Boden ist! WernerB hat Recht, mit Fliesenkleber lassen sich diese Unebenheiten ausgleichen. Du solltest dich aufkeinefall damit zufrieden geben!

Gruß, FrankMann
Profil
[Up] #4
steffihb
Neu hier
Offline
Beigetreten: 25.01.2012 07:20:20
Beiträge: 4
Betreff: AW:
hallo,

ich danke euch für eure antworten. wir waren bis jetzt eigtl immer sehr zufrieden mit unserem installateur...na ja,egal.

ich werde mich am wochende mal der aufgabe annehmen. wanne wieder raus und mit wannenträger wieder rein. smilie

lg steffi
Profil
[Up] #5
Eisenbieger
Stammgast
Offline
Beigetreten: 24.01.2012 02:40:43
Beiträge: 20
Betreff: AW:
Der einzige Vorteil den ein Wannentraeger bietet ist die Daemmung, also das Wasser bkleibt laenger in der Wanne warm. Das war es aber auch schon. Materialkosten wenn die Wanne mit Yton eingemauert wird ca. 20 Euro, Arbeitszeit 2 Stunden. Und haltbarer ist es mit Yton auf jeden Fall. Ich habe die Erfahrung gemacht dass Styroporkoerper mit der Zeit zu wackeln anfangen.

Dieser Beitrag wurde 1 mal geändert. Die letzte Änderung war am 06.03.2012 10:09:01.

Profil
Gehe zu: