HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Instagram Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: Fliessenspiegel zu niedrig für Duschwand
Hallo zusammen,

habe hier schon einmal etwas gestöbert, aber noch nicht so recht eine Lösung gefunden.

Folgendes Problem: ziemlich altes Bad mit Badewanne aus den 60er Jahren, für das nun eine Duschwand beschafft wurde. Mir steht als Schwiegersohn die Ehre der Montage zu...

Duschwand ist eine 3-teilige Faltwand für die Badewanne.

Eine erste Ortsbegehung meinerseits hat nun ergeben, dass der Fließenspiegel für die Höhe der Duschwand zu niedrig ist. (Duschwand ca. 130cm hoch, Fließenspiegel ca. 1m) D.h. das U-Profil für die Duschwand wäre nicht durchgängig an der Wand angebracht sondern würde nur im unteren Bereich auf den Fließen aufliegen im oberen Bereich aber dann einen Abstand zur Wand haben.

Meine Idee, doch auch noch den Rest der Wand bis zu Decke zu fließen wurde leider abgelehnt... Die Wand über den Fließen soll lediglich mit wasserfester Farbe gestrichen werden.

Mir stellen sich jetzt folgende Fragen:

- wäre eine Befestigung des U-Profils auf ca. 2/3 der Höhe ausreichend? (d.h. ich würde das Profil nur im unteren Bereich auf den Fließen anschrauben, oben würde ich es einfach überstehen lassen)

- wenn nein, was wäre eine sinnvolle unterfütterung um die distanz zwischen u-profil und wand auszufüllen? Bin mir da recht unschlüssig, da ja wasser, feuchtigkeit etc. nicht gerade ein einfaches umfeld sind...

Ich bin für jede Idee und jede Hilfe eurerseits dankbar.

Viele Grüße,

Jörg
Profil
[Up] #2
WernerB
Stammtisch-Meister
Offline
Beigetreten: 09.11.2004 12:00:00
Beiträge: 2357
Betreff: AW:
Hallo Jörg,

ich würde die Wandanschlussprofile auf jeden Fall unterfüttern. Möglich wäre, einen Fliesenstreifen nach oben zu verlegen. Du kannst die Fuge danach schön mit Silikon abdichten. Vielleicht findest du auch eine Fliesenbordüre in der gleichen Dicke wie die alten Fliesen. Zum Montieren des Profiles muss die Fliesenfläche eben sein.

Gruß Werner
Profil
[Up] #3
Helpi
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 31.07.2007 00:44:03
Beiträge: 621
Betreff: AW:
Gut´n Tach master_joe,

ich würde davon abraten, die Duschwand oben "frei schweben" zu lassen. Wenn Du die Duschwand nicht ordentlich befestigst, dann kommt sie garantiert irgendwann runter und die Schwiegereltern wissen dann sicher noch, dass Du das montiert hast. smilie

Ich würde mich nach Kunststoffleisten oder Multiplexleisten zur Unterfütterung umsehen. Diese sollten m. E. etwas breiter sein als das Profil, da die Kräfte, die beim auf- und zuklappen gegen die Wand wirken, so besser abgeleitet werden. (Ich hoffe, Ihr wisst, was ich meine.) Diese Leisten können dann mit der Wandfarbe gestrichen werden und fallen optisch nicht weiter auf.

Bis denn,
Helpi
Profil
Gehe zu: