HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Instagram Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: Frau in Not!
Hallo Heimwerker, ich möchte demnächst meinen Dachboden ausbauen. Muß ich eine Steinwolledämmung noch versiegeln? Ich werde dort oben arbeiten und befürchte, die Dämmung könnte unbehandelt gesundheitsschädlich sein.
Konkret: Sollte ich die Steinwolle beschichten oder verkleiden?
Profil
[Up] #2
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: Autsch!
Wenn das gesundheizsschädlich sein würde gute frau, dann könnte man die Dinger in Deutschland gar nicht kaufen. Einfach so lassen. Da passiert gar nichts
Profil
[Up] #3
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: ---
Fluppen kann man in Deutschland ja auch kaufen, Du Schlaumeier!
Profil
[Up] #4
WernerB
Stammtisch-Meister
Offline
Beigetreten: 09.11.2004 12:00:00
Beiträge: 2421
Betreff: Sachlich bleiben
Unregistriert:
Fluppen kann man in Deutschland ja auch kaufen, Du Schlaumeier!

Bitte sachlich bleiben.
Profil
[Up] #5
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: AW:
Schädlich ist da gar nichts! Am besten die Isolierung mit Gipskartonplatten oder Holz verkleiden!
Profil
[Up] #6
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: Dämmung
Dampfsperre nicht vergessen!
Profil
[Up] #7
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: AW:
Ich würde in jedem Fall solche Fragen nicht in diesem Forum stellen.

Dieser Beitrag wurde 1 mal geändert. Die letzte Änderung war am 19.09.2006 08:51:18.

Profil
[Up] #8
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: DAchausbau
Hallo zusammen,

wenn du dämmen willst, musst du eh auf jeden fall eine Unterspannbahn drunterknallen.
Mit Gipskartonplatten und etwas Zeitaufwand könnte der Dachboden auch rictig schön werden!
Profil
[Up] #9
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: Unterspannbahn
Handwerker für alle Fälle:
Hallo zusammen,

wenn du dämmen willst, musst du eh auf jeden fall eine Unterspannbahn drunterknallen.
Mit Gipskartonplatten und etwas Zeitaufwand könnte der Dachboden auch rictig schön werden!


Eine Unterspannbahn unter die Dämmung?
Profil
[Up] #10
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: Handwerker für alle Fälle ????????
Handwerker für alle Fälle:
Hallo zusammen,

wenn du dämmen willst, musst du eh auf jeden fall eine Unterspannbahn drunterknallen.
Mit Gipskartonplatten und etwas Zeitaufwand könnte der Dachboden auch rictig schön werden!


Du solltest dich eher "Handwerker auf keinen Fall" nennen. Eine Unterspannbahn kommt immer zwischen Sparren und Konterlattung und soll die Dämmung u.a. vor eindringender Feuchtigkeit (Schlagregen) schützen.
Profil
[Up] #11
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: Mineralwolle gesundheitsschädlich
den wüßtet ihr wohl gerne:
Wenn das gesundheizsschädlich sein würde gute frau, dann könnte man die Dinger in Deutschland gar nicht kaufen. Einfach so lassen. Da passiert gar nichts


Verharmlosung bringt niemanden weiter. Seit 1995 darf nur noch Mneralwolle in den Handel gelangen, deren Fasern sich in der Lunge innerhalb von 30 Tagen abbauen - was vermutlich auch die krebsauslösende Wirkung mindert.(das ältere Zeug hielt sich jahrelang in der Lunge) Dennoch sollte die Verarbeitung NUR mit Atemschutz erfolgen, und das Material muß vollständig gekapselt sein, bevor ein damit gedämmter Raum genutzt wird. Zu Mineralwolle gibt es Alternativen, die weniger Risiken bergen und zu besserem Raumklima und besserer Dämmung führen, daher vermeide ich persönlich dieses Material ebenso rigoros wie asbesthaltige Baustoffe (die glücklicherweise nicht mehr gehandelt werden dürfen, aber einem beim Immobilienerwerb mitunter zufliegen)

Dieser Beitrag wurde 1 mal geändert. Die letzte Änderung war am 17.02.2005 16:42:21.

Profil
[Up] #12
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: AW:
Bei uns ist beim neuen Dach eine Folie oberhalb der Sparren und Dämmung und eine unterhalb.
Also von oben nach unten:

Ziegel
Dachlatten
Folie
Balken mit Steinwolldämmung
Folie
Dachlatten
Holzpaneele

Hilft Dir das weiter?

Gruß
Ruth.
Profil
[Up] #13
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: Warnung!!!
Egal ob Glaswolle, Steinwolle oder wie auch immer, die Feinteile sind sehr gefährlich und können Krebs auslösen. Dass die Hersteller bahaupten, seit einigen Jahren die Faserlänge so groß zu machen, dass es weniger gefährlich ist, mag eine Verbesserung sein, ist aber keine Garantie. Wer´s nicht glaubt, sollte mal versuchen, von Rockwool und Konsorten eine Haftungsübernahme zu bekommensmilie..
Also schon beim Einbau: Nur mit gutem Atemschutz (oder doch auf diesen Sondermüll im Haus verzichten???), und dann alles gut dicht machen!
Profil
[Up] #14
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: AW:
den wüßtet ihr wohl gerne:
Wenn das gesundheizsschädlich sein würde gute frau, dann könnte man die Dinger in Deutschland gar nicht kaufen. Einfach so lassen. Da passiert gar nichts


Schlaf weiter!
Profil
[Up] #15
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: Isover
ISOVER mußte sogar auf die Verpackungsfolie schreiben, daß ein Verdacht auf Krebgefahr besteht!
Profil
[Up] #16
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: Faltehals
Habe unser Dach selbst gedämmt und dabei viel gelernt.Folgendes ist wichtig: Der Aufbau der Dämmung muß in physikalischer Hinsicht stimmig sein,d.h. eingedrungene Feuchtigkeit muß abführbar sein.Also von außen nach innen: Dachziegel , diffusionsoffene Unterspannbahn ( Feuchte von innen kann nach draußen),Sparren mit dazwischenliegender Dämmung,diffusionsdichte Dachfolie. Auf diese an den Sparren angetackerte Folie kann man eine Dachlattenunterkonstruktion montieren und darauf Rigips-/Fermacellplatten oder eine Holzverschalung befestigen.Dies hat den Vorteil,daß an der dichten Folie kondensierte Feuchtigkeit der Raumluft wieder an diese abgegeben werden kann (Abstand durch die Latten etwa 2,5 cm) also Verkleidung nicht abdichten.
Wichtig ist der dichte Anschluß der Folie an das Mauerwerk,dafür gibt es eine Dichtmasse (z.B. von Siga ) und das sorgfältige Verkleben der überlappenden Folienstöße.Sogar jede einzelne Tackerklammer der Sparrenbefestigung der Folie sollte man mit speziellem Foliendichtband abkleben. Ein eingebautes Dachfenster muß ebenfalls sorgfältig abgedichtet sein.
Das klingt geschwollen und unheimlich schwer,aber wir haben dafür gerade mal 3 Tage gebraucht .Unser Nachbar war nicht so sorgfältig und hat kondensierte Feuchtigkeit innerhalb des durch die diffusionsdichte Folie abgesperrten Dämmraumes. Eine feuchte Dämmung ist schlimmer als gar keine und ein Schimmelpilz fühlt sich darin unglaublich wohl.Weitere gute Info´s gibt es unter www.rockwool.de und unter www.isover.de sowie unter dem Forum von Bau.de.
Übrigens: ich konnte mit dem Ganzkörperkondom nichts anfangen,aber einen Atemschutz sollte man schon tragen.Meine Frau sah aus wie ein Alien (und gejuckt hat´s doch...).
Viel Spaß noch beim Dachausbau.

Dieser Beitrag wurde 1 mal geändert. Die letzte Änderung war am 25.04.2006 11:41:06.

Profil
[Up] #17
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: Es geht auch anders...
Hochleistungsdämmstoff Polyurethan : Thermopur SD-025
M.f.G.
www.Recticel.de
www.Correcthane.de
Profil
Gehe zu: