HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Instagram Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
Gelöschter Benutzer
Neu hier
Offline
Beigetreten: 01.01.1970 01:00:00
Beiträge: 0
Betreff: Dachfenster
Hi, wir möchten in unserem neuen Haus Dachfenster haben. Habt ihr da irgendwelche Tips für uns? Was darf sowas kosten, wenn wir das machen lassen? Das Problem ist, dass unsere Sparren keine Normgröße haben sondern 1,30m x 0,75m groß sein müssten.
Profil
[Up] #2
Gelöschter Benutzer
Neu hier
Offline
Beigetreten: 01.01.1970 01:00:00
Beiträge: 0
Betreff: AW:
Ich befürchte, dass wird ganz schön teuer, da die Fenster extra angepasst werden müssen. Also passend zu der Sparrengröße. Kann man das nicht vielleicht auf Normgröße abdichten?
Profil
[Up] #3
Gelöschter Benutzer
Neu hier
Offline
Beigetreten: 01.01.1970 01:00:00
Beiträge: 0
Betreff: nbgjf
Einfach mal unter velux.de oder roto gucken. Gute infos
Profil
[Up] #4
Gelöschter Benutzer
Neu hier
Offline
Beigetreten: 01.01.1970 01:00:00
Beiträge: 0
Betreff: Null Problemo
Das kann man schon hintüdeln. Das ist kein Problem. meines wissens gibt es in deutschland einige herrsteller für spezielle fenstergrößen. Einfach mal im fachhandel nachfragen. Ein dachfenster würde ich aber selbst einbauen. Dauert nicht lange und spart den hamdwerker. Der Materialaufwand liegt im Centbereich. Für die Fenster in der Dachschräge muß man sicherlich ein paar hundert Euro einkalkulieren. Hängt ja immer von der Art der verglasung, Holz oder Kunststoff und der Preispolitik der Herrsteller ab. Viel Glück beim Ausbau.
Profil
[Up] #5
Gelöschter Benutzer
Neu hier
Offline
Beigetreten: 01.01.1970 01:00:00
Beiträge: 0
Betreff: Dachfenster
Hallo
Einfach am vorhandenen Sparren ein neues Stück ansetzen und Fenstergröße vom alten Sparren ausschneiden schon passt ein Handelsübliches. oder ein "Wechsel" einbauen. MfG Klempo1

Klempo1@aol.com
Profil
[Up] #6
Gelöschter Benutzer
Neu hier
Offline
Beigetreten: 01.01.1970 01:00:00
Beiträge: 0
Betreff: AW:
die Sparren anpassen. Sieht man hinterher eh nicht mehr. Dann kannst du ein Handelsübliches Fenster nehmen
Profil
[Up] #7
Gelöschter Benutzer
Neu hier
Offline
Beigetreten: 01.01.1970 01:00:00
Beiträge: 0
Betreff: AW:
Michael:
die Sparren anpassen. Sieht man hinterher eh nicht mehr. Dann kannst du ein Handelsübliches Fenster nehmen


Häh? Wie soll das gehen, die sparren anpassen? Die sind doch fest in die dachkonstruktion verankert, dachte ich.
Profil
[Up] #8
Gelöschter Benutzer
Neu hier
Offline
Beigetreten: 01.01.1970 01:00:00
Beiträge: 0
Betreff: AW:
Du kannst den vorhandenen Sparen aufdoppeln, d.h. auf den vorhandenen noch einen Rahmen verschrauben. In der Breite solltest du auf ca. 114 cm kommen. In der Höhe müsstest du den Quersparen entfernen und nach unten versetzen. Meines Wissens gibt es von Velux ein Fenster 114 x 116 cm. (GPL, GGL, GGU oder GPU S06). Das ist Standard und kostet nicht so viel. Ab ca. 350 € bist du dabei, keine Sonderanfertigung!
Profil
[Up] #9
Gelöschter Benutzer
Neu hier
Offline
Beigetreten: 01.01.1970 01:00:00
Beiträge: 0
Betreff: Dachfenster.
Ich weiß nicht was das soll.Wenn ich lese baue es dir selbst ein.Gerade in einem so wichtigen Bauteil wie das dach.Wo sparren ausgewechselt werden müssen und auch das fenster richtig eingebaut und wieder Fachlich angeschlossen und eingedeckt werden muss.Da frage ich mich was kommt billiger der Fachmann der es gleich richtig macht oder der leie der sich drann versucht und wenn der schaden nachher auftritt dann ist das gejammer gross.Wenn der kunde das fenster stellt und der Fachhandwerker es richtig einbaut dann denke ich das das die richtige lösung ist.
Profil
[Up] #10
Gelöschter Benutzer
Neu hier
Offline
Beigetreten: 01.01.1970 01:00:00
Beiträge: 0
Betreff: AW:
Unregistriert:
Ich weiß nicht was das soll.Wenn ich lese baue es dir selbst ein.Gerade in einem so wichtigen Bauteil wie das dach.Wo sparren ausgewechselt werden müssen und auch das fenster richtig eingebaut und wieder Fachlich angeschlossen und eingedeckt werden muss.Da frage ich mich was kommt billiger der Fachmann der es gleich richtig macht oder der leie der sich drann versucht und wenn der schaden nachher auftritt dann ist das gejammer gross.Wenn der kunde das fenster stellt und der Fachhandwerker es richtig einbaut dann denke ich das das die richtige lösung ist.


Lass mich raten... du bist einer von diesen Fachmännern richtig ?
Profil
[Up] #11
Gelöschter Benutzer
Neu hier
Offline
Beigetreten: 01.01.1970 01:00:00
Beiträge: 0
Betreff: AW:
Unregistriert:
Lass mich raten... du bist einer von diesen Fachmännern richtig ?

wäre er wahrscheinlich gerne, aber dann wüßte er sicher das kein Fachmann ein vom Kunden gestelltes Fenster einbaut - das würde teuer werden, weil der Fachmann den Gewinn am Fenster dann in die Montage einrechnet - so ist es eben!
Profil
[Up] #12
Gelöschter Benutzer
Neu hier
Offline
Beigetreten: 01.01.1970 01:00:00
Beiträge: 0
Betreff: AW:
hinterlass mir deine nummer und ich helfe dir dabei.du besorgst das fenster und ich baue es ein mit einem wechsel.über den preis können wir reden.mfgsmilielli
Profil
[Up] #13
Thorsten
Neu hier
Offline
Beigetreten: 27.01.2005 10:06:19
Beiträge: 11
Standort: Neustadt / Mutterstadt
Betreff: AW:
Hallo Jenny,
also ich würde das Fenster von einem Fachmann einbauen lassen, zumindestens sollte derjenige wissen was er macht. smilie Es gehört mehr dazu als ein paar Ziegeln beiseite zu räumen und ein Loch in das Dach zu machen. Wenn Ihr das Dach ausbaut (vermute ich einfach mal) müsst Ihr einiges beachten um später nicht mehr Ärger als Freude am Fenster zu haben. (übrigens ich bin kein Dachdecker, Fensterbauer etc.) Und einen Sparren einfach mal so zu versetzten ohne zu wissen was man macht :eek: - finde ich persönlich nicht sehr ratsam!!!!!!
Frag doch einfach mal bei einem Dachdecker im Ort nach was sowas komplett kostet. :rolleyes:
Profil
[Up] #14
Gelöschter Benutzer
Neu hier
Offline
Beigetreten: 01.01.1970 01:00:00
Beiträge: 0
Betreff: Fach- oder Flachmann
Unregistriert:
Ich weiß nicht was das soll.Wenn ich lese baue es dir selbst ein.Gerade in einem so wichtigen Bauteil wie das dach.Wo sparren ausgewechselt werden müssen und auch das fenster richtig eingebaut und wieder Fachlich angeschlossen und eingedeckt werden muss.Da frage ich mich was kommt billiger der Fachmann der es gleich richtig macht oder der leie der sich drann versucht und wenn der schaden nachher auftritt dann ist das gejammer gross.Wenn der kunde das fenster stellt und der Fachhandwerker es richtig einbaut dann denke ich das das die richtige lösung ist.

Hallo Ihr Fachmänner !
Ich habe zwei Dachfenster vom Fachmann einbauen lassen.
Ergebniss: 2x Murks
Das Dritte hab ich selber eingebaut. Das ist in ordnung,-ich hab die Fehler an den andern Fenstern dann selbst behoben und werde in Zukunft auf Fachmänner verzichten, die in kurzer Zeit viel Geld verdienen wollen.Denn daran krankt die Sache.
Fazit: Lieber in Ruhe und ohne Zeitdruck selber einbauen.
Ps. Die Einbauanleitungen von Roto und Velux muß als Laie zwar 2 mal lesen um sie zu verstehen , aber es funktioniert damit.
Profil
[Up] #15
Thorsten
Neu hier
Offline
Beigetreten: 27.01.2005 10:06:19
Beiträge: 11
Standort: Neustadt / Mutterstadt
Betreff: Flachmänner?
Unregistriert:
Hallo Ihr Fachmänner !
Ich habe zwei Dachfenster vom Fachmann einbauen lassen.
Ergebniss: 2x Murks
Das Dritte hab ich selber eingebaut. Das ist in ordnung,-ich hab die Fehler an den andern Fenstern dann selbst behoben und werde in Zukunft auf Fachmänner verzichten, die in kurzer Zeit viel Geld verdienen wollen.Denn daran krankt die Sache.
Fazit: Lieber in Ruhe und ohne Zeitdruck selber einbauen.
Ps. Die Einbauanleitungen von Roto und Velux muß als Laie zwar 2 mal lesen um sie zu verstehen , aber es funktioniert damit.

Hallo Unregestriert,
was soll Flachmänner heißen?! Sollte es ein persönlicher Angriff sein....
Ich habe nie behauptet, dass alle Fachleute Ihre arbeit fachgerecht machen, jedoch sollte man (und Frau) sich genau darüber informieren, was gemacht wird bzw. was sie machen müssen. Es ist nunmal nicht einfach damit getan ein Loch ins Dach zu hauen und dann eine Glasscheibe mit Rahmen einzusetzten. Schon gar nicht sollte man einfach so einen Sparren abschneiden.
Also um zum Thema zurück zu kommen - lieber erst richtig informieren und wenn man es sich nicht zutraut, lieber einen Fachmann zu rate ziehen. Im Notfall (sollte es in die Hose gehen) hat man wenigstens jemanden wegen der Gewährleistung.
Profil
[Up] #16
Gelöschter Benutzer
Neu hier
Offline
Beigetreten: 01.01.1970 01:00:00
Beiträge: 0
Betreff: Sparren wechseln
Jetzt mal im Ernst...
ob man gerne selber bastelt oder nicht. Einen Wechsel eines Sparrens in einem gedecktes Dach ( ohne erforderliches Fachwissen wie z.B. die kraftschlüssige Verbindung zwischen Wechsel und Sparren oder Statik) ist keine Sache für Bastler. Ich würde die Finger davon lassen... Fachmann fragen...Kostenvoranschlag machen lassen und dann weiter denken...und ich denke, dass ein Dachfenster bach Maß (z.B. von FAKRO) billiger wird als ein Standardfenster aber mit gewechseltem Sparren.
Gruß
derSelbermacher.de
Profil
[Up] #17
Gelöschter Benutzer
Neu hier
Offline
Beigetreten: 01.01.1970 01:00:00
Beiträge: 0
Betreff: AW:
Das maßangefertigte Fenster ist immer Teurer.
Ein fenster mit wechsel ist doch erheblich günstiger.
Wenn Mann(Frau) einen guten Dachdecker in der Gegend hat einfach fragen der macht das schon.
Profil
[Up] #18
Gelöschter Benutzer
Neu hier
Offline
Beigetreten: 01.01.1970 01:00:00
Beiträge: 0
Betreff: AW:
Ein Wechel einbauen ist 10 Min Arbeit und erfordert kaum fachwissen Jeder Sparren hat eine 3fache auflagefläche und zwar ganz oben in der Mitte und ganz unten das heißt wenn man einen sparren durchsägt kann nichts einkrachen. Aber wenn man es noch nie gesehn oder gemacht hat würd ich auch sagen finger weg weil ins so nen loch im Dach reget es rein und das ist nicht fein :)

MFG
Dachdecker smilie
Profil
[Up] #19
Gelöschter Benutzer
Neu hier
Offline
Beigetreten: 01.01.1970 01:00:00
Beiträge: 0
Betreff: Dachliegefenster
Jenny:
Hi, wir möchten in unserem neuen Haus Dachfenster haben. Habt ihr da irgendwelche Tips für uns? Was darf sowas kosten, wenn wir das machen lassen? Das Problem ist, dass unsere Sparren keine Normgröße haben sondern 1,30m x 0,75m groß sein müssten.


Hallo Jenny,

also grundlegend solltest du (fals es sich um ein dachliegefenster handelt) das nicht alleine machen. Nicht das ich dir das nicht zutraue aber es handelt sich hierbei um eine arbeit die von einem fachbetrieb erledigt werden sollte, was deine frage schon sagt. Die Sparrenmaße sind grundlegen egal da es immer die möglcihkeit durch einen wechsel gibt. Ein wechsel ist ein fachlich eingepasster holzpfosten der die kräfte die auf dein Dach wirken (schnee und wind) ableitet. Aber selbst das ist auch nur die ausnahme der regel es gibt noch einige wichtige andere gründe dies nicht selbst zu machen wenn man fachlich nicht soooooo gut drauf ist.

P.S: Ich will dir keine angst machen aber solltest du doch auf die idee kommen es selbst zusammen zu "basteln" kann es sein das dein dachstuhl einknickt kosten für einen dachstuhl "normaler größe" 15.000 Euro. kosten für eine fachliche montage 1000 euro. ;-)

Trotz allem viel spaß Gruß von einem Fensterbauer ( ich bau die dinger ;-) )
Profil
[Up] #20
Gelöschter Benutzer
Neu hier
Offline
Beigetreten: 01.01.1970 01:00:00
Beiträge: 0
Betreff: leute leute
Thorsten:
Hallo Unregestriert,
was soll Flachmänner heißen?! Sollte es ein persönlicher Angriff sein....
Ich habe nie behauptet, dass alle Fachleute Ihre arbeit fachgerecht machen, jedoch sollte man (und Frau) sich genau darüber informieren, was gemacht wird bzw. was sie machen müssen. Es ist nunmal nicht einfach damit getan ein Loch ins Dach zu hauen und dann eine Glasscheibe mit Rahmen einzusetzten. Schon gar nicht sollte man einfach so einen Sparren abschneiden.
Also um zum Thema zurück zu kommen - lieber erst richtig informieren und wenn man es sich nicht zutraut, lieber einen Fachmann zu rate ziehen. Im Notfall (sollte es in die Hose gehen) hat man wenigstens jemanden wegen der Gewährleistung.



Leute leute,

also es gibt einen Grund dafür das Zimmerer und fensterbauer 3 jahre lernen!
Die aussagen des Dachdeckers, da kann ich nur sagen das kann nur vom dachdecker kommen!
FINGER WEG von Dachstühlen 1m² dach kann bis zu 500 kg und mehr wiegen. Das ist kein Kinderspiel.
Zu dem obigen da hattest du glück oder bist handwerklich versiert.

Leute im ernst FINGER WEG.
Profil
Gehe zu: