HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Instagram Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: Belastungsfähigkeit von Beton
Hallo,

ich habe folgendes Problem.
Ich möchte ein Fundament für einen Anbau schütten. Meine Erfahrungen diesbezüglich stammen aus meiner Jugend. Also habe ich auf 30 Breite und 80 Tiefe ausgeschachtet.
Jetzt mache ich mir Gedanken über die Belastungsfähigkeit des Betons.Mein Bruder hat mich ziemlich verunsichert. Der meint man muss den Beton prüfen lassen. So wie hier zum Beispiel.
Ich halte das aber für mit Kanonen auf Spatzen geschossen, den erstens kommt da nur eine Etage drauf und bei der Dimensionierung des Fundaments, sollte es eigentlich keine Probleme geben.
Früher haben wir den Beton immer so gemischt. Auf drei Schaufeln Kies kam eine Schaufel Zement.
Das ganze blieb Erdfeucht und wurde dann in Schichten von 20 Zentimetern eingebracht. Festgestampft, nächste Schicht. Das müsste doch ausreichen oder kann ich da irgendwelche Probleme bekommen?
Profil
[Up] #2
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: Aw: Belastungsfähigkeit von Beton
http://www.beton.org/fileadmin/beton-org/media/Dokumente/PDF/Service/Zementmerkbl%C3%A4tter/B5.pdf

Üblicherweise ist ein Balkenfundament bewehrt. Da reicht ein Querschnitt von 40/40 oder 30/40. Und Wasser gehört auch zur Mischung.
Profil
[Up] #3
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: Aw: Belastungsfähigkeit von Beton
Danke für den Tipp mit dem Wasser! Staubt jetzt auch nicht mehr so... smilie

Meinst Du wirklich da muss eine Bewehrung rein?
Profil
[Up] #4
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: Belastungsfähigkeit von Beton
Maurer67:
Früher haben wir den Beton immer so gemischt. Auf drei Schaufeln Kies kam eine Schaufel Zement.


So machen wir auch noch heute, hat sich nicht viel zu früher geändert.
Profil
[Up] #5
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: Aw: Belastungsfähigkeit von Beton
Die alten Methoden sind immer noch die bewährtesten..
Profil
[Up] #6
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: Aw: Belastungsfähigkeit von Beton
Wozu dann die Frage? Machts doch die Mischung wie in Kindertagen.
Profil
[Up] #7
[Avatar]
wagnerman
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 14.02.2015 18:25:09
Beiträge: 126
Betreff: Aw: Belastungsfähigkeit von Beton
Servus :)

Ich hatte das Problem auch. Wir haben alles selber gemacht und ich denke, dass es auch der Fehler war. Wir mussten alles alleine machen und vor allem war es dann ja auch eine doppelte Arbeit -.-
Da hatten wir gar keinen Bock dazu aber was muss das muss ne.
Natürlich haben wir dann auch schon passende Geräte haben müssen. Die Sache ist, dass wir uns einen Betonmischer kaufen mussten. Das war halt keine einfache Entscheidung. Da ist es halt so, dass es viele Modelle gibt und man da erst einmal den Durchblick behalten muss.

Wir haben ja viel Quellen gefunden und sind am Ende dann auch auf https://zwangsmischer.net/ gestoßen. Da haben wir einige Modelle gefunden und dazu auch viele Infos erhalten.
Natürlich wollten wir da auch mal mehr Infos erhalten aber es hat schon ich gereicht.

Jedenfalls haben wir dann den Beton von einem Profi mischen lassen. Das auftragen hat dann ein guter Freund gemacht, der sich auch damit auskennt.

Provehito In Altum
Profil
[Up] #8
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: Aw: Belastungsfähigkeit von Beton
Lohnt es sich für so etwas extra einen Betonmischer zu kaufen?
Ist ein Zwangsmischer das selbe? Habe das gerade bei meinem vorposter gelesen.

Die kosten ja teilweise fast 6.000€ http://www.zwangsmischer-test.de/produkt/collomix-xm-3-900-400-v-zwangsmischer/

Ich vermute mal, dass das ein bischen zu teuer sein wird für das Vorhaben smilie
Profil
[Up] #9
[Avatar]
wagnerman
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 14.02.2015 18:25:09
Beiträge: 126
Betreff: Aw: Belastungsfähigkeit von Beton
Na ja das soll er entscheiden

Provehito In Altum
Profil
[Up] #10
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: Aw: Belastungsfähigkeit von Beton
wagnerman:
Na ja das soll er entscheiden


würde ich auch sagen^^
Profil
Gehe zu: