HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Instagram Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
frank1579
Neu hier
Offline
Beigetreten: 25.08.2015 10:24:48
Beiträge: 1
Betreff: Montage Maschendrahtzaun - Hilfe gesucht
Hallo,
ich benötige fachkundige Informationen zur Montage eines Maschendrahtzaunes. In vielen Internetquellen findet man die Information, dass ein 30/30/80 (B/H/T) Loch gegraben oder gebohrt werden soll, worin dann der Zaunpfosten einbetoniert werden soll.
Nun habe ich eine Anleitung gefunden, die ich persönlich ziemlich pfiffig finde (mit Hilfe von KG-Rohren): http://www.diy-info.de/know_how/anleitung/punktfundament-betonieren.html

Hat jemand bereits Erfahrungen mit dem Erstellen solcher Punktfundamente sammeln können? Würde mich freuen eure Erfahrungen damit zu hören.

Oder muss das Fundament für einen Zaunpfosten (Maschendraht) tatsächlich 30cm groß sein? Genügt nicht auch z.B. die Breite des Erdbohrers (10-20cm) um einen stabilen Zaun zu erhalten?

Grüße,

Frank
Profil
[Up] #2
Reibesliese
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 11.10.2008 22:30:44
Beiträge: 467
Betreff: Aw: Montage Maschendrahtzaun - Hilfe gesucht
Ein 40/40 Loch zu graben um ein KG-Rohr zu versenken, dass anschließend verfüllt werden muss, ist wohl eine blöde Idee. Das kann man bei nichtbindigen Böden ausführen, im Rammverfahren.

30/80 im Querschnitt bietet eine ungefähre Anpralllast von 140 kg ohne Berücksichtigung des Erddrucks. Eine Verringerung auf 20 schafft nur ca. 70 kg, mit Erddruck vielleicht 100 kg. Ein ausgewachsener Mitvierziger, der sich beim Zaunpinkeln am Pfosten festhält, darf sich natürlich die Gelenke nicht brechen, nur weil die Fundamente zu klein berechnet sind.

Erdbohrer, 30iger Querschnitt, 80 tief, Pfosten + Beton 4/16.
Profil
[Up] #3
Antonia1973
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 04.06.2017 10:57:06
Beiträge: 84
Betreff: Aw: Montage Maschendrahtzaun - Hilfe gesucht
Ein 40/40 Loch zu graben um ein KG-Rohr zu versenken, dass anschließend verfüllt werden muss, ist wohl eine blöde Idee. Das kann man bei nichtbindigen Böden ausführen, im Rammverfahren.
Profil
[Up] #4
WernerB
Stammtisch-Meister
Offline
Beigetreten: 09.11.2004 12:00:00
Beiträge: 2002
Betreff: Aw: Montage Maschendrahtzaun - Hilfe gesucht
Du kannst ja auch Einschlagbodenhülsen benutzen. Die gibt es für runde Zaunpfosten, also den Maschendrahtzaun.

Werner
Profil
Gehe zu: