HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Instagram Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: Hilfe, Flecken nach farbigen Ausmalen!!
Hallo!
Ich habe folgendes Problem. Ich habe das Kinderzimmer mit Dispersionsfarbe färbig ausgemalt.
Ich habe einen mineralischen Innenputz (war bisher mit weisser Mineralfarbe gestrichen) und habe vor dem färbigen Ausmalen einige Löcher mit Gips verspachtelt. Dann habe ich das Zimmer mit oranger Dispersionsfarbe (fertig abgemischt, gute Qualität) gestrichen und musste feststellen, dass die Bereiche, welche mit Gips verspachtelt wurden, die Farbe völlig anders aufgenommen haben :eek: . Auch die Bereiche, in denen die elektrischen Leitungen in die Wand eingegipst wurden, haben eine viel dunklere Farbe. Das Zimmer gleicht jetzt einen "Fleckerlteppich". Auch noch 2-maliges Überstreichen brachte kaum Besserung. Was kann ich jetzt noch machen?
Ich habe vorige Woche ein anderes Zimmer auf dieselbe Art und Weise mit weisser Dispersionsfarbe gestrichen und da traten diese Probleme nicht auf.
Wäre es noch eine Möglichkeit, auf die Dispersionsfarbe Acryltiefengrund aufzutragen und dann nochmals,mit färbiger Dispersionsfarbe darüberzugehen, oder gibt es eine andere Grundierung, welche direkt auf die Dispersionsfarbe aufgetragen werden kann?

lg
Willi
Profil
[Up] #2
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: AW:
Du hättest wirklich die Stellen, die du vorher mit Gibs ausgespachtelt hattest, nochmals mit Acryltiefengrund überstreich4en müssen.
Der frische Gibs wirkt auf die Farbe wie eine Art Schwamm und saugt daher die Farbe auf.
Wenn du jetzt Tiefengrund auf die Stellen machst, hilft dir dass nicht viel, da sich wie Stellen mit sder Dispersionsfarbe schon vollgesaugt haben.
Möglich wäre aber, dass du alles nochmals mit einer guten weißen Dispersionsfarbe überstreichst und dann dein Orange wieder aufträgst.
Das ist aber sehr viel Arbeit und ich würde dich auch verstehen, wenn du es nicht machen würdest.
Das wäre ne Möglichkeit!
Viel erfolg! smilie
Profil
[Up] #3
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: AW:
Vielen Dank für die Rückantwort!

Na ja, am Wochenende ist das Wetter eh nicht mehr so schön, werde es machen, wie du vorgeschlagen hast, weiss, dann wieder orange.

lg
Willi
Profil
[Up] #4
ruediger
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 01.09.2005 10:46:55
Beiträge: 171
Betreff: AW:
Eigentlich ist ja alles schon beantwortet.
Es ist immer wieder dasselbe: Dort wo unterschiedliche Untergründe sind, ist (logischerweise) auch unterschiedliche Saugkraft.
Bei "weiß" ist das oft nicht weiter tragisch. Aber bei Farben - da gibts keine Toleranzen - da kommt die Wahrheit sofort auf den Tisch.

Also: künftig immer mit Tiefgrund vorbehandeln - und zwar im Zweifelsfall (also in der Regel smilie _mehrfach_ , solange bis wirklich ein homogener Untergrund geschaffen ist. Sonst wird das nix.

Oder die Fläche tapezieren (Rauhfaser + Farbanstrich). - Dann würde es auch keine Probleme geben sollen.

gruß - rued.
Profil
Gehe zu: