HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Instagram Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
martin79
Neu hier
Offline
Beigetreten: 10.12.2015 20:26:17
Beiträge: 1
Betreff: Keller innen dämmen
Hallo zusammen

Unser Haus wurde 2011 gebaut und wir haben einen Kellerraum zum Ausbau vorbereitet. Dies soll nun geschehen....

Der Raum soll als Hobbyraum oder als Büro dienen und der Ausbau soll möglichst einfach und günstig sein. Dies möchte ich selbst machen. Da ich in Bausachen ziemlich unerfahren bin, sollte die gewählte Lösung auch technisch nicht zu anspruchsvoll sein.

Folgende Angaben sollen helfen:
- Die Kellerwände sind aus Beton, zu zwei Seiten ins Erdreich, und sollten eigentlich trocken sein. Die Gesamtfläche der Wände beträgt ca. 40 m2.
- Fussbodenheizung ist bereits installiert.
- Es gibt ein Fenster (Lichtschacht)

Folgende Fragen stellen sich mir:
- EPS oder XPS Platten?
- Spielt es eine Rolle, welche Marke ich wähle?
- Welche Dicke?
- Gibt es alternative Materialien (Steinwolle möchte ich nicht unbedingt, ich fürchte mich vor der Dampfbremse...)?
- Was kommt am besten auf die Dämmung (Verputz oder Gipsplatten, oder....)?
- Muss ich die Decke auch dämmen (oben ist Bodenheizung für Wohnraum)?


Natürlich bin ich auch für weitere Tipps sehr dankbar! Danke für eure Unterstützung!
Profil
[Up] #2
WernerB
Stammtisch-Meister
Offline
Beigetreten: 09.11.2004 12:00:00
Beiträge: 2089
Betreff: Aw: Keller innen dämmen
Hallo,

Grundsätzlich ist eine Innendämmung nur dann sinnvoll wenn auf der Außenseite nicht oder nur unzureichend gedämmt werden kann. Wenn das Haus erst 2011 gebaut wurde und auch ein Ausbau des Kellers angedacht war, sollte doch eigentlich eine Dämmung vorhanden sein. Bei einer Innendämmung können Verarbeitungsfehler zu Feuchteschäden führen. Darum würde ich zu einem Dämmsystem raten und mich penibel an die Herstellerangaben halten. Zum TecTem System gibt es zB eine ausführliche Anleitung. Bei diesem System wird die Oberfläche anschließend verputzt.
Bei einem kleinen Raum würde ich min. eine Dämmstärke von ca 5 cm wählen. Für eine dünnere Dämmung lohnt der Aufwand nicht. Die Decke muss in deinem Fall nicht gedämmt werden.

Werner
Profil
[Up] #3
Staffi
Neu hier
Offline
Beigetreten: 06.12.2015 12:09:48
Beiträge: 2
Betreff: Aw: Keller innen dämmen
Gar nicht. Wenn 2011 nicht furchtbar gepfuscht wurde ist eine Kellerinnendämmung sinnfrei und eher "gefährlich" als vorteilhaft.


Kuck Dir das an

https://www.u-wert.net/?lv=1

dann weist Du was ich meine.

Gerne kannst Du auch Deine Wände zukleben, dann diskutieren wir später im Schimmelforum weiter smilie

Dieser Beitrag wurde 2 mal geändert. Die letzte Änderung war am 29.12.2015 21:01:41.

Profil
[Up] #4
[Avatar]
gimpel
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 14.07.2015 15:19:28
Beiträge: 39
Standort: Konstanz
Betreff: Aw: Keller innen dämmen
Staffi:

Gerne kannst Du auch Deine Wände zukleben, dann diskutieren wir später im Schimmelforum weiter smilie


Den gleichen Gedanken hatte ich auch gerade...

Falsche Frauen wollen einen Mann, der alles hat. Richtige Frauen helfen ihm dabei, alles zu erreichen.
Profil
Gehe zu: