HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Instagram Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
Elefant
Neu hier
Offline
Beigetreten: 16.10.2016 18:06:53
Beiträge: 1
Betreff: PVC Planken in Küche verlegen
Hallo,

ich würde gerne in meiner Küche den alten PVC/Vinyl Boden rausnehmen und dafür PVC Planken verlegen. Nun habe ich aber folgende Probleme:

1. Die Küche kann nicht abgebaut werden, d.h. ich muss leider den alten PVC bis unter die Küchenfüßchen abschneiden und dann die Planken bis dahin verlegen und dann die Sichtschutzleisten der Küche(?) wieder dranmontieren. M.E. müsste das gehen oder gibt's da bedenken?

2. In wohne zur Miete und das ist meine erste Wohnung. Mein Vater hat mir damals (vor ca 15 Jahren) in seinem Leichtsinn den PVC ÜBER die Sockelleisten geklebt. Wahrscheinlich mit Silikon o.ä. Jedenfalls kann ich das nicht einfach wieder abziehen. Ich vermute, ich muss die ganze Holzleiste abhauen und dann auf eigene Kosten wieder welche dranmachen lassen. Muss ich da auf irgendwas achten? Oder gibt es andere Möglichkeiten, das zu renovieren?

3. Wenn ich jemanden für diese Aufgabe beauftragen würde, welche Handwerker wären das denn dann? Also welche Fachrichtung?

Sorry, aber ich bin echt bei sowas ein Elefant im Porzellanladen. Ein Verkäufer im Laden könnte mir wahrscheinlich alles andrehen smilie

Habt Ihr irgendwelche Tipps für mich wie ich behelfen kann?

Vielen Dank !

Elefant
Profil
[Up] #2
WernerB
Stammtisch-Meister
Offline
Beigetreten: 09.11.2004 12:00:00
Beiträge: 1979
Betreff: PVC Planken in Küche verlegen
Elefant:
Hallo,

ich würde gerne in meiner Küche den alten PVC/Vinyl Boden rausnehmen und dafür PVC Planken verlegen. Nun habe ich aber folgende Probleme:

1. Die Küche kann nicht abgebaut werden, d.h. ich muss leider den alten PVC bis unter die Küchenfüßchen abschneiden und dann die Planken bis dahin verlegen und dann die Sichtschutzleisten der Küche(?) wieder dranmontieren. M.E. müsste das gehen oder gibt's da bedenken?

2. In wohne zur Miete und das ist meine erste Wohnung. Mein Vater hat mir damals (vor ca 15 Jahren) in seinem Leichtsinn den PVC ÜBER die Sockelleisten geklebt. Wahrscheinlich mit Silikon o.ä. Jedenfalls kann ich das nicht einfach wieder abziehen. Ich vermute, ich muss die ganze Holzleiste abhauen und dann auf eigene Kosten wieder welche dranmachen lassen. Muss ich da auf irgendwas achten? Oder gibt es andere Möglichkeiten, das zu renovieren?

3. Wenn ich jemanden für diese Aufgabe beauftragen würde, welche Handwerker wären das denn dann? Also welche Fachrichtung?

Sorry, aber ich bin echt bei sowas ein Elefant im Porzellanladen. Ein Verkäufer im Laden könnte mir wahrscheinlich alles andrehen smilie

Habt Ihr irgendwelche Tipps für mich wie ich behelfen kann?

Vielen Dank !

Elefant


Hallo Elefant,

PVC-Planken sind ja zum Glück nicht aus Glas. Du kannst da nichts kaputtmachen - also ran ans Werk.
Bei der Begrifflichkeit würde ich jetzt lieber von Vinyldielen sprechen. Das ist vermutlich genau das, was du verlegen willst. Es gibt diese Dielen als selbstklebende Vinyldielen. Da geht das Verlegen besonders einfach.

Du kannst den alten PVC-Belag wie bereits vorgeschlagen unter der Küchenzeile belassen. Dazu die Fußblende abnehmen und den alten Belag vor den Stellfüßen abtrennen. Wenn der alte Belag verklebt oder fixiert war, schneidest du ihn in Streifen und kannst ihn dann leichter vom Boden abziehen. Man muss es sich ja nicht unnötig schwer machen. Das mit der Sockelleiste habe ich nicht recht verstanden, wie das bei dir aussieht. Auf jeden Fall muss die Leiste weg, damit der neue Belag auch ordentlich verlegt werden kann. Gehe da erst mal vorsichtig ran. Wenn du feststellst, dass sich Farbe oder Tapeten mit der Leiste ablösen, schneide diese an der Oberkante der Leiste mit dem Teppichmesser ein. Dann passiert nichts beim Entfernen. Falls deine alte Sockelleiste angenagelt war, entferne alle Nägel, die noch in der Wand stecken bleiben.

Wenn alles entfernt ist (Alter Bodenbelag und Sockelleiste) geht es an die Vorbereitung der Bodenfläche.Vinyl oder PVC-Beläge sind dünne Beläge und da würdest du alle Unebenheiten der Bodenfläche spüren. Also hier ist jetzt die wichtigste Arbeit. Alte Belagsreste restlos entfernen. Bei Bedarf abschleifen. Schadhafte Stellen verspachteln oder die Fläche besser noch mit einer selbstverlaufenden Spachtelmasse ausgleichen. Dann hast du optimale Bedingungen für einen neuen Bodenbelag. Die Fläche muss auch grundiert werden, damit die erforderlichen Verlegebedingungen gegeben sind.

Die Verlegung der Vinyldielen dürfte für dich kein Problem sein. Allerdings solltest du auf einen absolut geraden Verlauf der ersten Dielenreihe achten. Alle anderen Reihen werden ja daran angefügt. Wenn du hier schon ungenau arbeitest, wird die gesamte Fläche darunter leiden.

Wenn du die Arbeiten dennoch an einen Fachmann vergeben willst, dann musst du nach einem Bodenleger oder einem Raumausstatter suchen. Das sind die Leute, die so etwas machen. Es wird aber oft so sein, dass diese Fachleute auch am Material verdienen wollen oder auch müssen. Sie werden dann vielleicht auf ihr eigenes Material verweisen. Oder du kaufst im Baumakarkt und nutzt den Verlegeservice/Handwerkerservice. Da hast du dann einen Fachmann, der das Material des Baumarktes auch kennt und ordentlich verlegt.

Gutes Gelingen
Werner smilie
Profil
Gehe zu: