HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Instagram Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: Anschluss der Isolierung an Dachüberstand
so, ich mal wieder!
nachdem unser rohbau jetzt steht heisst es: DG dämmen. smilie

Jetzt meine frage. Wie bzw. bis wohin schiebe ich die glaswolle über den kniestock nach aussen?

Das problem lässt sich scjhecht beschreiben. das stück überm kniestock ist noch offen zum äusseren Dachüberstand. jetzt weiss ich nicht genau wie weit ich die isolierung nach aussen schieben kann. mein baulaeiter sagt das ergibt sich später mit der aussendämmung automatisch unter der dachschräge...
weiss jemand was ich meine und hat jemand vielleicht tipps? :eek:
Profil
[Up] #2
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: Dämmung bis Ausenkante
Ich würde die Dämmung bis 10cm über die Ausenkannte des Mauerwerks einbauen. Wenn das Haus von außen mit Dämmung und Klinker versehen wird kann der Maurer an die Dämmung ranarbeiten und es ensteht keine Kältebrücke. Und es währe gut wenn alle Mauerkronen von oben gedämmt sind,dass minimiert die Wärmeverluste erheblich.

MfG Roofprofi
Profil
Gehe zu: