HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Instagram Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
daniel6452
Neu hier
Offline
Beigetreten: 28.08.2017 14:08:21
Beiträge: 1
Betreff: "Bodenbelag" alte Scheune
Guten Tag zusammen,
ich wende mich an euch mit einem "kleinen" Problem.

Ein Einblick in die Situation:
Für unsere anstehende Hochzeit haben meine Freundin und ich uns ein paar Örtlichkeiten zum feiern angesehen, von denen uns in unserer näheren Umgebung keine wirklich ansprach.
Dann kam meiner Freundin die wirklich gute Idee die Feier einfach in eine alte Scheune auf dem Hof ihrer Eltern zu legen. Nach anfänglicher Euphorie über die Location standen wir dann eher nüchtern im inneren der alten Scheune, rein optisch kann sie sich durchaus noch blicken lassen. Das Problem wurde uns dann aber deutlich als wir uns den Boden der Scheune genauer angeschaut haben, die Grundfläche ist knapp 96m² groß und teilt sich in 3 verschiedene "Bereiche" auf.
Das erste Drittel besteht aus altem Kopfsteinpflaster (nicht unbedingt sehr eben mit Ausbesserungen), das zweite Drittel aus einem Betonfundament(?) mit mäßigen Unebenheiten und das letzte Drittel, ebenfalls aus Beton, mit sehr schwerwiegenden Unebenheiten.

Nun meine Frage:
Habt ihr Ideen oder Lösungsansätze wie ich diese Fläche zu möglichst ein/zwei ebenen Flächen ausbauen kann? Natürlich möglichst kostengünstig!

Vielen Dank im Voraus!
Profil
[Up] #2
[Avatar]
KarlÜbergeschoss
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 19.10.2017 11:53:15
Beiträge: 187
Betreff: Aw: "Bodenbelag" alte Scheune
Hallo,

geht es darum den Boden einfach nur eben zu machen? Dann wäre ein schwimmender Boden möglich. Den kann man im Grunde mit Splitt oder selbst mit Erde herstellen. (das Material muss dann ggf. halt wieder raus). Im Idealfall kann man mit einer Laserwaage das Maximum an Erhebung herausfinden und daran dann die Aufschüttung ausrichten. Bei Bedarf muss das Ganze dann noch (z.B. mit einer Rüttelplatte) befestigt werden. Zum krönenden Abschuss kommen Sperrholzplatten drauf, oder bspw. so Rindenmulch (Festivalstyle). Eine Holzunterlattung geht auch, ist aber aufwändig und teuer, weil der Boden ja eh schon nicht eben ist.
Profil
[Up] #3
WernerB
Stammtisch-Meister
Offline
Beigetreten: 09.11.2004 12:00:00
Beiträge: 2090
Betreff: Aw: "Bodenbelag" alte Scheune
wenn es nur vorübergehend ist, Kanthölzer verlegen und darauf OSB3 Verlegeplatten 25 mm.

Werner
Profil
[Up] #4
Zazan
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 27.04.2018 12:25:46
Beiträge: 248
Betreff: Aw: "Bodenbelag" alte Scheune
Was wars am Ende?
Profil
Gehe zu: