HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Instagram Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

Gesendete Beiträge von: Jorka
Offene Runde » Die große Stammtisch-Vorstellungsrunde! » Gehe zu Beitrag
Hallo zusammen,
ich bin hier echt nur ganz zufällig gelandet weil Preise zur Recherche für einen Wasserschaden benötige um der Versicherung eine Aufstellung zu schicken! Jedoch fand ich diese Idee von einem Forum auf einer Baumarktseite mal echt klasse. Stell ne Frage und irgendwer kann Dir bestimmt helfen. Fehlt eigentlich nur noch ein Chat hier! Dann kann Mann und Frau direkt umsetzen und berichten.
Vielleicht etwas zu meiner Person! Bin schon etwas mehr als 3x7. In meinem ersten Leben habe ich nach meiner Schulzeit nen Handwerklichen Beruf erlernt! Wie es sich für einen Bergkamener gehört, auf der Zeche. Doch ich musste feststellen, das harte körperliche Arbeit in 1400 m tiefe bei teilweise 35 °C echt nix für mich ist. Also hab ich mir gedacht machste halt die Ingenieurschule für Bergbau und kommandierst die Arbeiter unter Tage. Leider war der Bergbau nach meiner bestandenen Prüfung so zusammengeschrumpft, das die Neuen keine Anstellung mehr bekamen! Also raus und was neues. Eine Umschulung zum Hochbauzeichner sollte es sein. Das hat auch echt Spaß gemacht. Ein paar Striche aufs Papier bringen, immer sauber angezogen und vor allem-----Tageslicht sehen! Leider mußte ich aber auch feststellen das so ein Tusche Kleckser mal grad soviel verdient wie ein Kauwärter auf der Zeche. Also auch nicht so meine Erfüllung. Somit kam ich dann, zumindest beruflich gesehen, an mein drittes Leben! Hierzu sei angemerkt, das schon mein Elektro Prof. gesagt hat: Ihr müsst Euch darauf einstellen in Eurem jetzigen Stand 4-5 Jobs durchlaufen werdet.
Er hat recht gehabt!
Eine Süddeutsche Firma suchte einen Aussendienstmitarbeiter für den Vertrieb von Gasdruckarmaturen und Chemiepumpen für Ruhrgebiet und Nord Deutschland. Was soll ich sagen, die haben mich echt genommen. War nen echt cooler Job. Kohle passt, Firmenwagen und Büro zu Hause. Dumm nur das mein Verkaufsgebiet nach PLZ sotiert war und ich 20000 bis 55500 hatte und die Kinder dann nach 5 jahren sagen: Der Onkel mit der Wäsche ist da.
Also kam folglich das derzeit vierte Leben. Wechsel in die Baubranche als Objektberater und Partnerbetreuer für Sicherheits Systheme und Zutrittskontrolle. Also, bei Fragen zu Gebäudesicherheit und Systemen zur Türsicherheit könnt Ihr Euch vertauensvoll an mich wenden. Wenn ich mal keine Antwort weiß kann ich Euch jedenfalls Vertauensvolle Fachfirmen vor Ort nennen an die Ihr Euch wenden könnt.
In diesem Sinne wünsch ich Euch bei Euren Projekten und diesem Forum den maximalen Nutzen und Erfolg.

Gruß Jorka

Zimmertüren » Doppelzylinder in Zimmertüre einbauen? » Gehe zu Beitrag
Wenn Dein jetziges Einsteckschloß keine PZ Öfnung hat, ist es sinnvoll das vorhandene auszubauen und als Muster mit zum Handel zu nehmen. Da Einsteckschlösser Herstellerbedingt verschiedene Maße haben die auf die Fabrikate der Türen abgestimmt sind. Hierzu nimmst Du zuerst die Griffe ab, die sind in der Regel mit einer Madenschraube gesichert. Dann den Beschlag abschrauben bzw lösen weil meist die Schrauben bis ins Einsteckschloß reichen. Nun noch diie beiden Befestigungsschrauben des Einsteckschlosses lösen und Du kannst den gesammten Schlosskasten herausziehen.

Wenn derzeit ein Bundbartschloß mit Beschägen für Buntbart verbaut sind, solltest Du den Beschlag auch gleich als Muster mitnehmen um diese dan gegen geeignete Beschläge mit PZ Öffnung zu tauschen, damit vorhandene Bohrungen an der Tür passen bzw. damit abgedeckt werden.

Wenn Du dann das neue Einsteckschloß wieder in umgekehrte Reihenfolge eingebaut hast kannst Du den Profilzylinder einfach in das Einsteckschloß schieben und mit der Stulpschraube befestigen.

Zimmertüren haben meist das Zylindermaß 27/31 oder 31/31 die passende Länge mißt Du von Mitte Riegel zur Aussenseite und Innenseite der Tür. Aber nicht vergessen die Stärke des Beschlages mitzurechnen.

Bei der Auswahl des PZ Zylinder solltest Du Dir im Vorfeld überlegen, ob Du evtl. mehrere Türen mit einem Schlüssel schließen möchtest und ob die Eingangstür dann auch gleichzeitig mit diesem Schlüssel geschlossen werden soll! Dann würde ich jedoch kein Baumarktfabrikat wählen, sondern zu einer codierten Schließung aus dem Fachhandel raten, da diese gängigen Öffnungsmethoden wie Abtasten oder Picking wiederstehen.

Gruß Jorka

Gehe zu: