HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Instagram Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

Gesendete Beiträge von: steffihb
Fundament » fundament von 1950 feucht/nass » Gehe zu Beitrag
ja,blöd erklärt. ich habe nochmal gegooglt. ich glaube was ich meine nennt sich sinterschicht. kann das sein? und es sieht aus,als wenn sich dort die feuchtigkeit ganz besonders sammelt. in der anderen hälfte des raumes,wo diese schicht nicht ist,ist der boden rein optisch trocken.

ich war heute übrigens im baumarkt und habe mich für MEM water stop entschieden.
kein billiges vergnügen,aber wenn´s hilft smilie

ich bin mir nur nicht ganz sicher,kann ich darüber dann einfach meinen fliesspachtel machen?

lg steffi

Fundament » fundament von 1950 feucht/nass » Gehe zu Beitrag
hello heimwerker,

wir haben einen anbau. 1950 etwa errichtet. ich vermute das auch aus der zeit das fundament ist. direkt ebenerdig und mehr sand als beton. im moment renovieren wir und es befindet sich kein bodenbelag im raum. ein teil des raumes ist rech offenporig. der andere ist ganz glatt.für mich sieht es so aus wie diese schicht die beton beim trocknen bildet smilie und es sieht so aus als ob genau in dieser schicht sich die feuchtigkeit sammelt.
auf jeden fall kann es so nicht bleiben. ursprünglich war geplannt nur eine schicht fliesspachtel zum ausgleich des bodens zu machen.
aber nun müssen wir erstmal was gegen die feuchtigkeit machen. gibt es da irgendwas zum aufstreichen? und anschließend fliesspachtel rüber? ich hab schon bei MEM geguckt,bin aber nicht so recht weiter gekommen.

lg steffi

Badewanne einbauen » einbau wannenträger nicht möglich? » Gehe zu Beitrag
hallo,

ich danke euch für eure antworten. wir waren bis jetzt eigtl immer sehr zufrieden mit unserem installateur...na ja,egal.

ich werde mich am wochende mal der aufgabe annehmen. wanne wieder raus und mit wannenträger wieder rein. smilie

lg steffi

Badewanne einbauen » einbau wannenträger nicht möglich? » Gehe zu Beitrag
moin,

ich wollte mal wissen,ob es gründe gibt,warum der einbau eines wannenträgers NICHT möglich ist?

vorgeschichte: wir sanieren unser bad.auf anraten unseres installateurs haben wir zu unserer badenwanne den passenden wanneneinsatz gekauft. gestern sollte es dann sowe seit sein.ich war leider nicht zuhause. und als ich dann nach hause kam,steht die badewanne auf füßen. begründung,der wanneträger stand einfach nicht gerade.er ist immer hin und her gekippelt,wegen unebenem boden.
ja,wir haben unebenen boden. aber wir haben keine 15% gefälle smilie
ich glaube da hatte jemand einfach keine richtige lust gestern....
nachdem ich mich gestern ein wenig belesen habe,bin ich nun Kurz davor alles wieder raus zu reißen und es selber zu machen.
meinetwegen gleiche ich den boden auch aus,aber so geht es nicht,ich habe hier für 200€ nen träger stehen und muß nun eigtl noch nen maurer holen der mir die wanne einmauert smilie

so und nun eure meinungen? ist der einbau wirklich nicht möglich und ich sollte mich damit zufrieden geben?

lg steffi

Gehe zu: